.
Wetzlar und Magdeburg im DHB Pokal-Viertelfinale

Wetzlar und Magdeburg im DHB Pokal-Viertelfinale

Die HSG Wetzlar und der SC Magdeburg stehen im Viertelfinale des DHB-Pokal. Bereits am Dienstag setzten sich Alex Hermann und Co. beim Zweitligisten Bergischer HC nach hartem Kampf 28:27 (16:14) durch. Der ÖHB-Teamspieler erzielte drei Treffer. Am Mittwoch steuerte Rechtsaußen Weber zum souveränen 37:28 (19:15)-Auswärtserfolg Magdeburgs über den HG Saarlouis vier Tore bei. Das Aus kam hingegen für den THW Kiel. Die "Zebras" scheiterten am TSV Hannover-Burgdorf, aktuell starker Vierter in der DKB Handball Bundesliga, verloren 22:24 (10:13). Nikola Bilyk zeichnete für zwei Kieler Treffer verantwortlich.

mehr

Pilipovic hebt Teamgeist hervor

Pilipovic hebt Teamgeist hervor

Seit dieser Saison spielt Nationalteamtorhüter Kristian Pilipovic bei RK Nexe in der SEHA-Liga auf und schaffte am Wochenende den Einzug in die dritte EHF Cup Runde. Ab Montag ist sein Fokus mit dem Nationalteam ganz auf die EURO 2018 in Kroatien gerichtet. Zwei Testspiele gegen Serbien bestreitet das Team, am 26. Oktober in Tulln und am 28. Oktober in der Südstadt.

mehr

Rote Teufel im EHF-Cup gegen Wacker Thun

Rote Teufel im EHF-Cup gegen Wacker Thun

In der dritten und letzten Qualifikationsrunde zur EHF Cup-Gruppenphase trifft der österreichische Meister ALPLA HC Hard auf Wacker Thun. Die Schweizer konnten sich in der Vorrunde mit zwei Siegen gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN durchsetzen. Hard zog als Zweiter des Champions-League-Qualifikationsturniers direkt in die dritte Runde ein. Das Hinspiel findet am 18./19. November in Thun statt. Eine Woche später steigt das Rückspiel in der Sporthalle am See.

mehr

blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |