.
Copyright: ÖHB/Pucher

So heiß wird das Handballjahr 2018

In wenigen Stunden wird das neue Jahr eingeläutet, ein Jahr das voller Highlights steckt! Los geht es gleich für unser Männer Nationalteam mit der EURO 2018, im Juni folgt dann das WM-Playoff und im Herbst der EHF EURO Cup in Graz mit Schweden, Norwegen und dem künftigen Europameister. Das Frauen Nationalteam kommt erstmals 2018 im März für die beiden EM-Qualispiele gegen Portugal zusammen. Im Juni folgen dann die letzten beiden Partien gegen Russland und Rumänien, spätestens dann wissen wir, ob 2018 auch unsere Frauen zur EM fahren. Vor der EURO 2020 gibt es im Sommer in Tulln eine weitere Heim-EM – die Men´s European Championship 18 des 2000er Nationalteams.

mehr

Copyright: ÖHB/Pucher

Jahresrückblick Frauen: Olympiasiegerinnenbesiegerinnen

Von Fortuna war unser Frauen Nationalteam in den letzten Jahren bei den Gruppenauslosungen für die EM-Quali bzw. das WM-Playoff wahrlich nicht verfolgt. Seit der WM 2009 wird Österreich schmerzlich bei einem Großereignis vermisst. Doch trotz namhafter Ausfälle schaffte es Teamchef Herbert Müller immer wieder sein Team zu wahren Sensationen zu führen. Das gipfelte im Herbst mit dem Sieg über Olympiasieger Russland in der EM-Quali und dem souveränen Turniersieg beim freundschaftlichen 4-Nationen-Turnier in Cheb (CZE). Im Sommer gab Katrin Engel ihren Rücktritt bekannt, seither führt Petra Blazek das Nationalteam als Kapitänin an.

mehr

Scheffknecht und Co. weiter ohne Punkteverlust

Scheffknecht und Co. weiter ohne Punkteverlust

Der Thüringer HC steht weiterhin ohne Verlustpunkt an der Spitze der Deutschen Frauen Bundesliga. Die Mannschaft von ÖHB-Teamchef Herbert Müller gewann am Donnerstag zum Abschluss der achten Runde beim Buxtehuder SV 25:21 (15:10). Beate Scheffknecht steuerte fünf Treffer zum Auswärtserfolg bei. Für Josefine Huber war das Spiel 16 Minuten vor dem Ende nach der dritten Zweiminutenstrafe vorbei. Der Thüringer HC führt zwei Punkte vor der TuS Metzingen und drei Punkte vor Titelverteidiger SG BBM Bietigheim.

mehr

Copyright: ÖHB/Pucher

Jahresrückblick Männer: Ein Team gewinnt an Reife

2017 markiert in vielerlei Hinsicht einen weiteren Meilenstein im Männer Nationalteam. Nach den Niederlagen zu Jahresbeginn gegen Portugal, Europameister Deutschland und Tschechien, brachte man in der EM-Quali den zweifachen Weltmeister Spanien beinahe zu Fall. Im Juni folgte mit den Siegen über Finnland und Bosnien-Herzegowina die erfolgreiche Qualifikation zur EURO 2018. Das junge Team stellte damit seine Entwicklung und sein Potential eindrucksvoll unter Beweis. In seinem ersten Jahr in der deutschen Bundesliga schaffte es Nikola Bilyk gleich ins All Star Team, Maximilian und Alexander Hermann fanden eine neue Heimat und Robert Weber spielte einmal mehr bis zum Schluss um die Torjägerkrone mit. Ein weiterer Coup gelang dem Österreichischen Handballbund vor wenigen Wochen: Mattias Andersson erweitert den Betreuerstab des Nationalteams ab Sommer 2018 als Torwarttrainer.

mehr

Bilyk trifft bei Kantersieg seines THW Kiel fünfmal

Bilyk trifft bei Kantersieg seines THW Kiel fünfmal

Der THW Kiel feierte in seinem letzten Spiel 2017 einen Kantersieg, gewann zum Abschluss der 19. DKB Handball Bundesliga-Runde gegen Außenseiter TuS N-Lübbecke 29:19 (16:8). Nikola Bilyk zeichnete in der mit 10.285 Fans einmal mehr vollbesetzten Sparkassen-Arena für fünf Tore verantwortlich. Die "Zebras" sind damit weiter auf dem Vormarsch, gehen als Tabellenfünfte in die EM-Pause. Der Rückstand auf Titelverteidiger und Leader Rhein-Neckar Löwen beträgt zwar nach wie vor fünf Punkte, auf die drittplatzierte TSV Hannover-Burgdorf fehlen dem Rekordmeister allerdings nur noch zwei Zähler.

mehr

blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |