.
FOTO © ÖHB/Agentur DIENER Richard Purgstaller

Esbjerg feiert in Champions League Sieg in Budapest

Team Esbjerg hat in seinem 10. DELO EHF Champions League-Gruppenspiel den zweiten Sieg eingefahren, den ersten seit vier Monaten! Dänemarks Meister gewann in Budapest bei FTC-Rail Cargo Hungaria 28:24 (13:12), revanchierte sich so für die Heim-Niederlage im Oktober und kletterte auf Rang sechs. Die Wienerin Sonja Frey erzielte vier Treffer. Um ins Playoff einzuziehen, muss Esbjerg zumindest Sechster werden. Am 24. Jänner empfängt man mit RK Krim Mercator (SLO) einen unmittelbaren Konkurrenten im Kampf um den Aufstieg.

mehr

Atzgersdorf lässt im Schlager Stockerau keine Chance

Atzgersdorf lässt im Schlager Stockerau keine Chance

WHA-Tabellenführer WAT Atzgersdorf feierte im Schlagerspiel der 14. Runde einen 34:21 (19:8)-Kantersieg bei UHC Müllner Bau Stockerau und hält nun bei 21 Punkten aus elf Partien. Die Wienerinnen sind also noch ungeschlagen. Verfolger Hypo Niederösterreich gab  sogar noch keinen Punkt ab, stand aber erst neunmal am Parkett. Coronabedingt musste das für Samstag geplante Heimspiel des Rekordmeisters gegen Schlusslicht HIB Handball Graz abgesagt werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

mehr

Robert Weber - Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart

Österreich beschwört Teamgeist vor Duell mit Rekord-Weltmeister Frankreich

Sechsmal Weltmeister, dreimal Europameister und zweimal Olympiasieger – Frankreich zählt bei jedem Großereignis zum engen Favoritenkreis und das stellte die Equipe Tricolore am gestrigen Abend mit dem 28:24-Erfolg über Norwegen auch eindrucksvoll unter Beweis. Österreichs Team braucht nach der Niederlage gegen die Schweiz nun eine Sensation gegen Frankreich und/oder Norwegen, um doch noch in die Hauptrunde einzuziehen. „Gegen diese beiden Nationen Punkte suchen, wird sehr, sehr schwer“, weiß auch Teamchef Aleš Pajovič.

mehr

blättern   | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | |