.
Foto © Hypo NÖ/Heinz Starka

Hypo NÖ und Atzgersdorf verlieren in European League-Quali

Hypo Niederösterreich und der WAT Atzgersdorf mussten bei ihren ersten Auftritten in der neuen EHF European League deutliche Niederlagen einstecken. Die Südstädterinnen verloren das Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde beim Molde HK 19:28. In der ersten Halbzeit hatte Hypo NÖ das norwegische Topteam allerdings vor große Probleme stellen können und sogar 12:11 geführt. Von Beginn an stand Atzgersdorf im Heimspiel gegen den Thüringer HC auf verlorenem Posten. Der deutsche Tabellenführer ließ den jungen Wienerinnen keine Chance, gewann in der Hans-Lackner-Halle 39:24 (23:11). Die Erfurterinnen führten in der 19. Minute erstmals mit zehn Toren.

mehr

Last-Minute-Remis zwischen Stockerau und Feldkirch

Last-Minute-Remis zwischen Stockerau und Feldkirch

UHC Müllner Bau Stockerau und der HC Sparkasse BW Feldkirch trennten sich im Schlager der 4. WHA-Runde am Samstag 30:30 (16:14). Einen Heimsieg fuhren die Perchtoldsdorf Devils ein. Sie gewannen das Niederösterreich-Derby gegen UHC Eggenburg knapp 29:28 (11:16). Ebenfalls einen Heimerfolg - allerdings einen deutlicheren - feierte SC witasek Ferlach/Feldkirchen mit 36:29 (16:11) über HIB Handball Graz. Es war die Heimpremiere der Kärntnerinnen in dieser Saison. Die Grazerinnen bleiben damit als einziges Team punktelos. Der einzige Auswärtserfolg des Spieltages geht auf das Konto der BT Füchse Powersports. Sie schlugen SSV Dornbirn Schoren 24:20 (12:11).

mehr

FOTO © Bernd Haider

BT Füchse und Leoben fahren auswärts zwei Punkte ein

Für die BT Füchse Auto Pichler zählt der 28:24-Sieg bei roomz JAGS Vöslau in der 6. spusu CHALLENGE-Runde doppelt. Zum einen konnte man bei einem direkten Konkurrenten um die Topplätze die vollen Punkte mitnehmen, das noch dazu auswärts, und zum anderen bleibt man auch erster Verfolger der Sportunion Leoben. Die Montanstädter gaben sich bei HIB Gorssschädl Stahl Graz keine Blöße und siegten 29:25. Leoben hält beim Punktemaximum und führt zwei Punkte vor den BT Füchsen.

mehr

FOTO © SC kelag Ferlach

Ferlach gewinnt Krimi gegen Krems 31:30

Zum Auftakt des 6. Spieltag gewinnt der SC kelag Ferlach das Freitagsspiel gegen den ERBER UHK Krems vor Heimpublikum mit 31:30. Über die gesamten 60 Minuten lieferte man sich einen engen Kampf, in dem die Gäste sich zweimal einen Drei-Tore-Vorsprung erspielten. Erstmals führte Krems in der 29 Minute mit 17:14, kassierte aber innerhalb von 71 Sekunden noch zwei Treffer zum Halbzeitstand von 16:17 aus Ferlacher Sicht.

mehr

FOTO © © Thomas Mack

Atzgersdorf vs. Thüringer HC live im TV, Hypo NÖ gastiert bei Molde

Der WAT Atzgersdorf und Hypo NÖ steigen am Samstag in die Qualifikation zur EHF European League-Gruppenphase ein. Die Wienerinnen empfangen im Hinspiel der zweiten Runde den deutschen Tabellenführer Thüringer HC mit den rotweißroten Legionärinnen Petra Blazek, Josefine Huber, Beate Scheffknecht und Nina Neidhart in seinen Reihen. THC-Trainer und ÖHB-Damen-Teamchef Herbert Müller wird wegen eines Sehnenrisses im Oberschenkel in der Hans-Lackner-Halle allerdings fehlen. ORF Sport+ überträgt die Begegnung ab 18 Uhr live. Hypo NÖ absolviert sein Auftaktmatch auswärts, gastiert in Norwegen beim Molde HK. Anwurf ist um 16 Uhr.

mehr

blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | |