.
FOTO © Stephan Woldron

WHA MEISTERLIGA: MGA Fivers im Topspiel gegen Stockerau

HC Sparkasse BW Feldkirch und SC witasek Ferlach/Feldkirchen eröffnen Samstagabend um 17 Uhr die zweite Runde des WHA MEISTERLIGA-Grunddurchgangs. Während die Kärntnerinnen zum Auftakt gegen die starken MGA Fivers nur knapp den Kürzeren zogen, kam die klare Niederlage der Montfortstädterinnen bei Aufsteiger Union APG Korneuburg doch überraschend. „Wir wissen, was unsere Fehler waren, arbeiten akribisch und bereiten uns bestmöglich auf den kommenden Gegner vor“, verspricht Feldkirch-Coach Christoph Bobzin.

mehr

Ivan Horvat - Copyright: ALPLA HC Hard/Alexandra Köß

HLA MEISTERLIGA: 2 Derbys und 3 Livespiele

Zum 97. Mal in der Geschichte der HLA MEISTERLIGA stehen sich am kommenden Freitag zum Auftakt des 3. Spieltag, 18:30 Uhr live auf LAOLA1, Bregenz Handball und der ALPLA HC Hard gegenüber. Dabei geht es nicht nur um die Vormachtstellung im Ländle, sondern auch um Platz 1 in der Tabelle. Zum ersten Steirer-Derby der Geschichte kommt es am gleichen Tag zwischen der HSG Holding Graz und BT Füchse Auto Pichler, 19:00 Uhr live auf kleinezeitung.at, während zeitgleich die HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach und der SC kelag Ferlach um die ersten Punkte der Saison kämpfen. Am Samstag will sich roomz JAGS Vöslau nach der 14:31-Niederlage in Hard rehabilitieren, empfängt einen starken HC LINZ AG, bei dem die 0 nach diesem Wochenende gestrichen sein soll. Als Tabellennachbarn geht es zwischen Sparkasse Schwaz Handball Tirol und der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN um Platz 5. Sonntagnachmittag, 16:00 Uhr live auf ORF Sport+ und LAOLA1, rundet HC FIVERS WAT Margareten vs. Förthof UHK Krems den Spieltag ab.

mehr

FOTO © WAT Fünfhaus/Xavi Vegas

HLA CHALLENGE: Anschluss zur Spitze wahren

Union Sparkasse Korneuburg ist nach zwei Spieltagen alleiniger Tabellenführer der HLA CHALLENGE. Die Niederösterreicher präsentieren sich in Angriff und Deckung in Topform. Gelingt gegen WAT Atzgersdorf der dritte Sieg im dritten Spiel, kann sich Korneuburg bereits von ein paar Teams absetzen. Koppensteiner WAT Fünfhaus als erster Verfolger, sowie sechs punktgleiche Teams dahinter, wollen das verhindern.

mehr

FOTO © Bernd Haider

WHA CHALLENGE wird spannend wie nie

Eine Woche nach der WHA MEISTERLIGA startet auch die WHA CHALLENGE – ehemals Frauen-Bundesliga – in die neue Saison. Mit Roxcel Handball Tulln, Absteiger Perchtoldsdorf Devils, Union St. Pölten und UHC Wein4tler Netzwerk Hollabrunn ist Niederösterreich gleich viermal in der zweithöchsten Spielklasse vertreten, die Bundeshauptstadt mit UHC Admira Wien und DHC WAT Fünfhaus zweimal. SK Keplinger Traun aus Oberösterreich und der steirische Aufsteiger UHC Graz komplettieren die WHA CHALLENGE 2021/22. Das Auftaktmacht am Samstag bestreiten Tulln und Traun, Anwurf ist 17 Uhr, eine Stunde später trifft St. Pölten auf Admira Wien. Sonntagnachmittag, 16 Uhr, empfängt WAT Fünfhaus die Damen aus Graz. Perchtoldsdorf und Hollabrunn sind am kommenden Wochenende noch nicht im Einsatz. Die Begegnung wird am 20. November nachgeholt.

mehr

blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | |