.
FOTO © ÖHB

2004er-Team gewinnt beide Tests gegen Slowenien

Die beiden männlichen ÖHB-Nachwuchs-Nationalteams beschlossen ihre Lehrgänge mit je zwei freundschaftlichen Länderspielen Donnerstag und Freitag in Rogla gegen Slowenien. Während die 2004er-Auswahl von Headcoach Michael Draca mit 26:18 (15:9) bzw. 22:17 (11:12) zwei Siege einfahren konnte, musste sich das 2002er-Team von Headcoach Romas Magelinskas den Gastgebern 30:34 (13:19) und 26:38 (15:20) geschlagen geben.

mehr

Abwehrchef Lukas Herburger - Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart

31:27 – Österreich nimmt Hürde Estland

Österreichs Handball Männer Nationalteam hat den schweren Kampf gegen Estland angenommen und den so wichtigen Auswärtssieg in der Qualifikation zur EHF EURO 2022 geholt. Aus einer starken 6:0-Deckung heraus, machte man auch im Angriff wenig Fehler und führte zur Halbzeit bereits 18:13. Nach Seitenwechsel bekamen die Gastgeber ein wenig Oberwasser, kämpften sich in der 42. Minute auf 19:20 heran. In dieser Phase übernahm Lukas Hutecek Verantwortung, brachte Österreich wieder mit 22:19 in Führung. Mit dem am Ende verdienten 31:27-Erfolg hat man sich ein wahres Endspiel gegen Bosnien-Herzegowina kommenden Sonntag, 18:00 Uhr live auf ORF Sport+ und LAOLA1, erkämpft. Die Bosnier mussten sich zuhause Deutschland 24:26 geschlagen geben.

mehr

Lukas Hutecek ist rechtzeitig fit geworden für die letzten beiden Spieler in der EURO-Quali - Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart

EURO-Quali: Drei Wiener für Showdown nachnominiert

FIVERS-Akteur Lukas Hutecek wurde nach seinem Bruch des kleinen Fingers an der Wurfhand im Cup-Viertelfinale gegen Krems am 20. März rechtzeitig fit für die beiden abschließenden Spiele in der Qualifikation zur EHF EURO 2022. Nach dem Ausfall von Daniel Dicker nominierte Teamchef Ales Pajovic zudem Elias Kofler und Marko Katic von WESTWIEN nach. Am heutigen Mittwoch übersiedelt das Nationalteam nach Tallin, wo morgen, 18:30 Uhr live auf ORF Sport+, das Auswärtsspiel gegen Estland ansteht. Am Sonntag, 18:00 Uhr live auf ORF Sport+ und LAOLA1, empfängt man in Graz Bosnien-Herzegowina. Zwei Siege benötigt man, um das Ticket zur Endrunde in Ungarn und der Slowakei zu lösen.

mehr

blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... | 12 | 13 | |