.

WM 2021

WM 2021: Ägypten ist bereit

Neue Arenen, erstmals 32 Nationen und ein strenges Hygienekonzept! Ägypten fühlt sich bereit für die Weltmeisterschaft, die von 13. bis 31. Jänner 2021 im Reich der Pharaonen ausgetragen wird. Österreichs Auswahl bekommt es in der Vorrunde mit der Schweiz, sowie den Medaillenanwärtern Frankreich und Norwegen zu tun. Erklärtes Ziel ist das Erreichen der Hauptrunde. Die WM 2021 ist das vierte Großereignis für Österreichs Herren in Serie!

EURO 2018, WM 2019, die Heim-EURO 2020 und nun die WM 2021 – vier Großereignisse in Serie, das schaffte noch keine andere Handball-Generation in der jüngeren Vergangenheit. Und es ist die vierte WM-Teilnahme innerhalb eines Jahrzehnts. Platz 8 vor einem Jahr bescherte den Mannen von Teamchef Aleš Pajovič nach dem coronabedingten Abbruch sämtlicher Qualifikationen das direkte Ticket nach Ägypten.

Das Reich der Pharaonen sieht sich wenige Tage vor dem Auftaktspiel Ägypten vs. Chile gerüstet für den bevorstehenden Titelkampf, bei dem erstmals 32 Nationen teilnehmen werden. Insgesamt 14 europäische Teams befinden sich darunter. Mit Titelverteidiger Dänemark, Vize-Weltmeister Norwegen, Europameister Spanien, Vize-Europameister Kroatien, Frankreich und Deutschland stellt Europa auch die hoch favorisierten Titelanwärter.

Frankreich und Norwegen bekam Österreich im September zugelost. Offen war zu diesem Zeitpunkt noch der vierte Gegner. Fest stand lediglich, dass es sich dabei um den Qualifikanten der Nordamerika- und Karibik-Gruppen handelt. Die Quali konnte aufgrund der COVID-19 Pandemie nicht ausgetragen werden, woraufhin die IHF das Ticket an die USA vergab. Kurz vor Beginn der WM musste jedoch das Team aus den USA seine Teilnahme aufgrund zahlreicher CoV- Fällen im Team zurückziehen. Die Schweiz übernimmt den Platz der USA als erster Gegner Österreichs.

Der Weg zur WM Krone

Gespielt wird die WM 2021 in Kairo, Gizehj, New Capital und Alexandria, wobei jede der vier Städte zwei Vorrundengruppen beheimatet. Die Top 3 aller acht Vorrundengruppen qualifizieren sich für die Hauptrunde, für die restlichen acht Teams geht es im President´s Cup um die Platzierungen 25 bis 32. Die Hauptrundengruppen werden in vier Gruppen zu je sechs Nationen unterteilt, von denen die Top 2 schließlich das Viertelfinale erreichen.

Ziel: Hauptrunde

Das Erreichen der Hauptrunde ist auch das erklärte Ziel der rot weiß roten Equipe. Dafür muss zum Auftakt ein Sieg über die Schweiz her.

Teamchef Aleš Pajovič: „Über Norwegen und Frankreich muss man nicht viel sagen. Bei Norwegen rechne ich stark damit, dass sie bei der WM unter die Top 3 kommen und auch Frankreich gehört, wie immer, zu den Medaillenanwärtern, egal was letzten Jänner passiert ist. Wir werden alles gegen diese beiden Topnationen geben.“

Gelingt Österreich der Einzug in die Hauptrunde, geht es im Zweitagesrhythmus gegen die Top 3 aus Gruppe F mit Portugal, Algerien, Island und Marokko, weiter.

Sollte Österreich den letzten Platz belegen, tritt man ebenfalls im Zweitagrhythmus gegen die viertplatzierten Nationen der Gruppen F, G und H an. Am 27. Jänner stünde dann noch das Platzierungsspiel am Programm.

Österreich Spiele im TV:

Do., 14. Jänner, 18:00 Uhr - Österreich vs. Schweiz, live auf ORF 1

Sa., 16. Jänner, 18:00 Uhr - Österreich vs. Frankreich, live auf ORF 1

Mo., 18. Jänner, 20:30 Uhr - Österreich vs. Norwegen, live auf ORF Sport+

Bei Erreichen der Hauptrunde sind die weiteren Spieltermine: 20. Jänner, 22. Jänner und 24. Jänner

Sollte es im President's Cup weitergehen, lauten die Spieltermine: 20. Jänner, 22. Jänner, 24. Jänner und 27. Jänner

zurück