.

EHF EURO 2020 - die Europameisterschaft der Superlative!

Erstmals wird eine Handball-EM in drei Ländern ausgetragen – Schweden, Österreich und Norwegen. Erstmals kämpfen 24 Nationen um den Titel. Und erstmals wird das Finale in einem Fußballstadion ausgetragen. Am 9. Jänner 2020 erfolgt der Startschuss zu einer der größten Sportveranstaltungen, die je in Österreich stattgefunden hat.

Der Auftakt zur EURO 2020 erfolgt am 9. Jänner in den Gruppen A (Graz) und C (Trondheim). Am 10. Jänner steigen die Gruppen B (Wien), D (Trondheim) und F (Göteborg) ins Turnier ein, als letztes startet die Gruppe E (Malmö) am 11. Jänner in den Kontinentalwettkampf.

Malmö und Wien werden die Austragungsorte für die beiden Hauptrundengruppen sein. Das Finale wird mit der Tele2 Arena in Stockholm erstmals in einem Fußballstadion ausgetragen. Über 20.000 Zuseher finden darin Platz, was einen neuen Rekord für Europameisterschaften markieren wird.

Die Qualifikation für die EHF EURO 2020 ist bereits voll im Gange. Einige Nationen wissen dennoch jetzt schon ihren Vorrunden-Spielort, denn sie werden fix gesetzt: Norwegen in Trondheim, Schweden in Göteborg und Österreich in Wien. Sollte sich Kroatien erfolgreich für die EURO 2020 qualifizieren wird der Vize-Europameister von 2010 (in Österreich) seine Vorrundenspiele in Graz absolvieren und Dänemark bei einer erfolgreichen Qualifikation in Malmö spielen. Deutschland beginnt die EURO in Trondheim - bei einem Aufstieg würde das Deutsche Team die Hauptrunde in Wien bestreiten.

Den kompletten Spielplan der EURO 2020 finden Sie HIER!