.

News

Suche

Suche nach Text (-teilen)

Suche

Aktuell
Mit fünf Treffern binnen vier Minuten stand Julian Ranftl im Zentrum der rotweißroten Aufholjagd - Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Carsten Harz

30:34 - Mit Herz und Wille Minichance auf WM gewahrt

Zwischenzeitlich mit sieben Toren zurück, kämpfte sich Österreichs Handball Männer Nationalteam im Hinspiel des WM-Playoff gegen den Sechsten der EHF EURO 2022 Island nochmals bis auf ein Tor heran und wahrte mit dem 30:34 (13:18) in Bregenz die Minichance auf die Teilnahme an der WM 2023. Das Rückspiel steigt am Karsamstag auf Island, ORF Sport+ überträgt um 18:00 Uhr live.

mehr

Vincent Schweiger - Copyright: ALPLA HC Hard/Alexandra Köß

Viertelfinal-Spieltermine stehen fest

Knapp 18 Stunden nach Beendigung des HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang vergangenes Wochenende standen die Viertelfinal-Paarungen für das Meister-Playoff fest. In den vergangenen Tagen wurden nun auch die Spieltermine und TV-Zeiten festgelegt. Sämtliche Partien werden live und kostenlos gezeigt. Den Auftakt macht am 22. April um 18:30 Uhr das Spiel Förthof UHK Krems vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN.

mehr

WM-Playoff: 120 Minuten alles raushauen

WM-Playoff: 120 Minuten alles raushauen

Mittwoch 18:00 Uhr, live auf ORF Sport+ und LAOLA1, erfolgt in Bregenz der Anpfiff im WM-Playoff Hinspiel gegen Island. Österreich geht gegen den Sechsten der EURO 2022 als Außenseiter in die beiden Duelle, vor ausverkaufter Kulisse will man sich allerdings eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am Samstag, 18:00 Uhr live auf ORF Sport+, erarbeiten. Island zuhause zu schlagen, „wäre etwas ganz Großes“, wie Kapitän Mykola Bilyk betont. Für den Zutritt zur Halle gilt die 3G-Regel, Restkarten sind HIER erhältlich.

mehr

Vor acht Jahren Debütant gegen Island, heute Abwehrchef: Lukas Herburger - Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Philipp Schalber

Island-Nostalgie: Aufgehende Sterne und Weber im Doppelpack

Vor beinahe exakt acht Jahren, am 5. April 2014, standen sich Österreich und Island das bis dato letzte Mal gegenüber. Den freundschaftlichen Ländervergleich in Olafsvik (ISL) entschied Österreich deutlich mit 36:27 für sich. Vier Spieler von damals stehen auch im WM-Playoff kommenden Mittwoch in Bregenz, 18:00 Uhr live auf ORF Sport+, am Parkett und haben eine besondere Beziehung zu den beiden Testspielen 2014 auf Island. Restkarten sind HIER erhältlich.

mehr

BMS Handball Schulcup is Back und feiert ein Jubiläum

BMS Handball Schulcup is Back und feiert ein Jubiläum

Zwei lange Jahre musste der Handball Schulcup aussetzen. Im Zuge einer Schullaufbahn nahezu eine Ewigkeit. Doch 2022 feiert man sein Comeback und das mit Pauken und Trompeten! Es ist die 40. Auflage der Bundesmeisterschaft im Handball Schulcup seit 1981! Zudem untermalt man in Graz das EURO-Qualispiel des Frauen Nationalteams gegen Dänemark und kürt schließlich am 22. April im Sportpark Graz die Österreichischen Bundesmeister.

mehr

Peter Eckl, Trainer FIVERS, hatte dank Platz 1 im Grunddurchgang das Erstwahlrecht - Copyright: Herbert Jonas

HLA MEISTERLIGA: Viertelfinal-Paarungen stehen fest

Der Grunddurchgang in der HLA MEISTERLIGA ist seit Samstagabend Geschichte. Und ein kleines Stück Geschichte durfte dabei der HC FIVERS WAT Margareten, der mit Einführung der Zwölferliga in dieser Saison als erstes Team den Grunddurchgang auf Platz 1 beendet. Die Margaretner sicherten sich damit auch das Erstwahlrecht in der Pick Round und entschieden sich für die HSG Holding Graz. ALPLA HC Hard erkor Sparkasse Schwaz Handball Tirol als Viertelfinalgegner aus, Bregenz Handball den HC LINZ AG, womit sich die Partie Förthof UHK Krems vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN automatisch ergab. Spieltermine für die Best of Three Serie sind 22./23. April, 26./27. April und 29./30.04./01. Mai.

mehr

Tobias Auß - Copyright: Roman Grötz

FIVERS, Hard, Bregenz und Krems haben ihre Plätze bezogen

Samstagabend wurden die letzten fünf Spiele im HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang absolviert. Am gestrigen Freitag fixierte bereits der HC FIVERS WAT Margareten mit einem knappen 31:30-Heimsieg über den ALPLA HC Hard Platz 1, mit dem 28:23-Erfolg über Sparkasse Schwaz Handball Tirol machte auch Bregenz Handball Platz 3 dingfest. Dahinter folgt der Förthof UHK Krems, der einen 38:22-Heimsieg über die HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach feierte. Bereits nach 30 Minuten lag der Double-Sieger von 2019 22:10 voran. Die Weststeirer nehmen damit die Rote Laterne mit in das Abstiegs-Playoff. 

mehr

FOTO © Ernst Weingartner

WHA MEISTERLIGA: Eggenburg steigt ab

In der 21. Runde des WHA MEISTERLIGA-Grunddurchgangs sind einige Würfel gefallen. So steht UHC Eggenburg als Absteiger fest. Tabellenführer Hypo Niederösterreich (42 Punkte) und WAT Atzgersdorf (34) haben das Halbfinalticket längst in der Tasche. Dahinter folgen HC Sparkasse BW Feldkirch (24), MGA Fivers (23), roomz JAGS WV (21) und SC witasek Ferlach/Feldkirchen (20). Als Siebter ist UHC Müllner Bau Stockerau (18) aus dem Rennen um einen Top4-Platz.

mehr

blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | ... | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |