.

ÖHB-Nachwuchsteams üben in Südstadt und Faak/See

FOTO © Bernd Haider

Während sich das Männer-Nationalteam in der Intensiv-Vorbereitung auf die Men´s EHF EURO 2022 befindet, sind auch die ÖHB-NachwuchsspielerInnen nicht untätig. Gleich vier Auswahlen bestreiten Lehrgänge.

Das Jugendnationalteam der Mädchen (Jg. 2006 u. j.) weilt von Donnerstag bis Sonntag unter der Leitung von Cheftrainerin Simona Spiridon im BSFZ Südstadt. Der männliche ÖHB-Nachwuchs ist im BSFZ Faak/See stationiert – das 2004er-Team von Headcoach Lukas Musalek bereits seit vergangenem Sonntag. Am Freitag ist in Ormoz/SLO (16 Uhr) ein abschließendes Testspiel gegen die slowenischen Alterskollegen geplant.

Noch bis Samstag nutzen die Burschen von 2006er-Teamchefin Sandra Zapletal die Top-Bedingungen im BSFZ am malerischen Faaker See. Das intensivste Programm absolvieren die ÖHB-Junioren. Die Spieler von Trainer Michael Draca sind seit Anfang der Woche und noch bis 14. Jänner zusammengezogen. Der Lehrgang in Faak/See dient bereits der Vorbereitung auf die im Sommer stattfindende Men´s 20 EHF Championship 2022, bei der noch ein WM-Ticket vergeben wird.

SPORTLIVE

06/01/22 15:39 zurück