.

Catch the spirit - die Website zur Heim-EURO ist da!

Catch the spirit - die Website zur Heim-EURO ist da!

Die größte Frauen-Europameisterschaft aller Zeiten hat ihre erste Heimat im World Wide Web gefunden! Unter www.catchthespirit2024.com findt ihr ab sofort alle News, Infos zu den Host-Cities, den vorläufigen Spielplan und vieles mehr...

Spätestens seit dem Start der Quali und des EHF EURO Cup Mitte Oktober läuft der Countdown zur Women´s EHF EURO 2024, verankert sich das Gefühl und das Wording "Heim-EURO" immer mehr bei Spielerinnen und Fans.

Zeit, dass die größte Frauen-EURO aller Zeiten, mit erstmals 24 Teams, auch das Internet erobert.

Der Claim "Catch the spirit" dient dabei zugleich als Url. Unter www.catchthespirit2024.com präsentiert sich die nächstjährige Europameisterschaft in all seinen Facetten: News, Spielplan, Ticket-Infos, sämtliche Spielorte und vieles mehr geben euch einen ersten Einblick, was Spielerinnen und Fans erwartet. 

Österreich trägt mit zwei Vorrundengruppen in Innsbruck, einer Hauptrundengruppe und dem Finalewochenende in Wien den Hauptpart der EHF EURO 2024. 

Die 16. Handball-Europameisterschaft der Frauen wird vom 28. November bis 15. Dezember 2024 von Österreich, Ungarn und der Schweiz ausgerichtet. Ungarn ist nach 2004 und 2014 zum dritten Mal Gastgeber für die besten Handballerinnen Europas, während Österreich und die Schweiz zum ersten Mal in dieser Rolle auftreten. Es ist das vierte Mal, dass das kontinentale Turnier gemeinsam ausgerichtet wird, aber das erste Mal, dass 24 Nationen um den Titel kämpfen.

Die erste Europameisterschaft ging 1994 in Deutschland mit 12 Teams über die Bühne. Das letzte Mal, dass drei Länder, Nordmazedonien, Montenegro und Slowenien, das Turnier ausrichteten, war 2022. Dies war zugleich die  letzte Europameisterschaft mit 16 Mannschaften.

Bislang können fünf Nationen einen Europameistertitel vorweisen: Norwegen führt den Medaillenspiegel mit neun Goldmedaillen an, Dänemark folgt mit drei, Frankreich, Ungarn und Montenegro mit je einer. Norwegen hat mit neunmal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze die meisten Medaillen gewonnen. Insgesamt haben 14 Länder mindestens eine Medaille gewonnen.

Ungarn hat im Jahr 2000 die Goldmedaille gewonnen, außerdem 1998, 2004 im eigenen Land und 2012 Bronze. Österreich hat zwar 1996 Bronze gewonnen, wird aber 2024 zum ersten Mal seit 2008 wieder an einem kontinentalen Turnier teilnehmen. Die Schweiz gab ihr Debüt bei der Europameisterschaft 2022 und belegte den 14.

16th Women´s EHF EURO 2024

28. November bis 15. Dezember 2024
Ausrichter: Österreich, Schweiz, Ungarn
Titelverteidiger: Norwegen
Spielorte: Basel (SUI), Innsbruck (AUT), Debrecen (HUN), Wien (AUT)

Qualifikation zur Women´s EHF EURO 2024
Gruppe 1: Kroatien, Rumänien, Griechenland, Bosnien-Herzegowina
Gruppe 2: Deutschland, Slowakei, Ukraine, Israel
Gruppe 3: Niederlande, Tschechische Republik, Portugal, Finnland
Gruppe 4: Frankreich, Slowenien, Italien, Lettland
Gruppe 5: Spanien, Nordmazedonien, Litauen, Aserbaidschan
Gruppe 6: Montenegro, Serbien, Türkiye, Bulgarien
Gruppe 7: Schweden, Island, Färöer Inseln, Luxemburg
Gruppe 8: Dänemark, Polen, Kosovo

Spieltermine
Die Women's EHF EURO 2024 Qualifiers und der Women's EHF EURO CUP 2024 werden in drei Perioden mit je zwei Spielen (sechs Runden) ausgetragen, da der Spielplan auf vier Mannschaften in jeder Gruppe basiert. Der Spielplan für die Gruppe 8 wird zu gegebener Zeit festgelegt.

RUNDE 1: Mittwoch 11 - Donnerstag 12 Oktober 2023 
RUNDE 2: Samstag 14 - Sonntag 15 Oktober 2023 
RUNDE 3: Mittwoch 28 - Donnerstag 29 Februar 2024 
RUNDE 4: Samstag 2 - Sonntag 3 März 2024 
RUNDE 5: Mittwoch 3 - Donnerstag 4 April 2024 
RUNDE 6: Sonntag, 7. April 2024 (18:00 Uhr MESZ)

05/11/23 15:27 zurück