.

HC LINZ AG feiert ersten Meistertitel seit 28 Jahren

Der HC LINZ AG geht als Titelverteidiger in die neue Spielzeit - Copyright: ALPLA HC Hard/Alexandra Köß

Der HC LINZ AG gewinnt die Finalserie der HLA MEISTERLIGA nach einem wahren Krimi mit 2:1 und hält damit das erste Mal seit 1996 den Meisterpokal in den Händen! Nach dem 36-28-Heimsieg vergangenen Freitag in der SMS Kleinmünchen Linz, setzten die Linzer sich im dritten Spiel der Best-Of-Three-Serie in Hard mit einem knappen 31:30 nach Verlängerung durch und krönen die Saison mit dem ersten Meistertitel seit 28 Jahren!

Im zweiten Heimspiel des ALPLA HC Hard in der Finalserie gegen den HC LINZ AG gewinnen die Linzer mit einem 31:30 den Kampf um die Meisterschaft.

Die erste Hälfte entpuppte sich durch wechselnde Führungen in eine hart umkämpfte Halbzeit, in der sich zunächst keines der beiden Teams absetzen konnte. Zwei starke Paraden von Linzer Torhüter Florian Kaiper und ein 4-0 Lauf der Gäste kurz vor Seitenwechsel, brachte ihnen letztlich einen 16:13 Pausenvorsprung ein.

Nach Wiederanpfiff ein ähnliches Bild, den Roten Teufeln gelang es nicht die Führung zu verkürzen, stattdessen setzten die Stahlstädter noch ein Tor drauf. Ab Minute 40 kämpften sich die Vorarlberger zurück und kamen Tor um Tor heran, bis sie in der 58. Minute sogar den Ausgleich zum 26:26 erzielen konnten und das Spiel in einen wahren Krimi verwandelten! Nachdem Ante Tokic in letzter Minute einen 7-Meter verwertete und Doknic zehn Sekunden vor Schluss den letzten Angriff verteidigte, ging es in die Verlängerung.

Auch in der Nachspielzeit ging es dramatisch weiter, in der die Harder das Spiel drehen konnten und zunächst mit zwei Toren in Führung gingen! Die Linzer glichen jedoch kurz vor Ende der ersten Verlängerung wieder aus, setzten die Partie erneut zu ihren Gunsten um und belohnten sich als Nummer acht des Grunddurchgangs nach einem hauchdünnen 31:30 mit dem ersten Meistertitel seit 28 Jahren! Die Linzer sind mit dem achten Meistertitel Rekordmeister Bregenz (9.Titel) auf den Fersen.

Nico Schnabl, ALPLA HC Hard: "Es ist eine unglaubliche Leere in mir, mehr gibts da nicht zu sagen. Intensiv war es auf jeden Fall, es war uns allen klar, dass das heute ein Kampf wird. Wir haben heute gekämpft, aber wir haben leider am Schluss einen Fehler mehr gemacht." 

Florian Kaiper, HC LINZ AG: "Es war klar, dass das heute ein Fight wird. Geil, dass es in die Verlängerung ging. Wir haben zum Glück in der zweiten Verlängerungshälfte ganz wichtige Tore nach vorne gemacht und am Ende geht es darum, wer den Ball länger halten kann. Ich bin einfach so glücklich, dass wir das heute hier gewonnen haben. Das wird eine geile Rückfahrt."

HLA MEISTERLIGA Finalserie

1. Finalspiel: ALPLA HC Hard vs. HC LINZ AG 32:26 (16:13)
28.05.2024, 20:20 Uhr; Sporthalle am See Hard

2. Finalspiel: HC LINZ AG vs. ALPLA HC Hard 36:28 (20:13)
31.05.2024, 20:30 Uhr; SMS Kleinmünchen Linz

3. Finalspiel: ALPLA HC Hard vs. HC LINZ AG: 27:27 (13:16) 30:31 n.V.
05.06.2024, 20:20 Uhr; Sporthalle am See Hard

05/06/24 23:37 zurück