News

Suche

Suche nach Text (-teilen)

Suche

Aktuell
FOTO © Thomas Bobens

FIVERS, Krems, BT Füchse, Linz und WESTWIEN fahren zwei Punkte ein

Meister Förthof UHK Krems warf sich nach dem verlorenen fanreisen.com HLA SUPERCUP zum Saisonauftakt gegen HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach den Frust von der Seele und setzte sich Samstagabend in der ersten Runde der ZTE HLA MEISTERLIGA 32:20 durch. Supercup-Sieger Bregenz Handball schlitterte hingegen bei BT Füchse Auto Pichler in eine 30:32-Niederlage. Einen Auswärtssieg verbuchte HC FIVERS WAT Margareten, der sich bei HSG Holding Graz 26:25 durchsetzte. Aufgrund des Rückspiels in der ersten EHF European League-Qualifikationsrunde am Sonntag bei HC Eurofarm Pelister 2 absolviert ALPLA HC Hard seine Auftaktpartie gegen den SC kelag Ferlach erst Mittwochabend.

mehr

FOTO © Bernd Haider

Heimsiege zum WHA-Auftakt

SC witasek Ferlach gewann das Schlagerspiel der ersten Runde im Grunddurchgang der WHA MEISTERLIGA gegen WAT Atzgersdorf 24:21. Hypo Niederösterreich und HC Sparkasse BW Feldkirch taten sich schwerer als erwartet, fuhren aber ebenfalls zwei Punkte ein. MGA Fivers ist nach einem 33:24-Sieg gegen SSV Dornbirn Schoren erster Tabellenführer. Am Sonntag (18 Uhr) steigt das Derby zwischen UHC Müllner Bau Stockerau und Aufsteiger UHC Gartenstadt Tulln.

mehr

Herbert Müller feiert seinen 60. Geburtstag. Als ansteckend inspirierend kann man den Langzeit-Teamchef am treffendsten beschreiben - Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart

60 Jahre Herbert Müller – 18 Jahre Österreich

Er ist der durchgehend längst dienende Teamchef im internationalen Frauen-Handball und natürlich der längst dienende Teamtrainer der Österreichischen Handballgeschichte. Müller brachte Österreich zu drei Europameisterschaften und vier Weltmeisterschaften. Bei unglaublichen 215 Länderspielen stand Herbert Müller an der Seitenlinie, der am heutigen 3. September 2022 seinen 60. Geburtstag feiert.

mehr

FOTO © Bernd Haider

Neue Saison - neues Regelwerk

Am morgigen Freitag eröffnen die WHA- und ZTE HLA MEISTERLIGA die neue Saison. Dabei kommt es zur Anwendung der neuen IHF Spielregeln, die seit 1. Juli in Kraft sind. Im Kern geht es darin um folgende Neuerungen: vier statt sechs Pässe bei passivem Spiel, Ahndung von Gesichtstreffern bei Torfrauen/Tormännern, die Anwurfzone wird auf den kompletten Mittelkreis, dessen Durchmesser ab sofort vier Meter beträgt, ausgeweitet und es kommen erstmals harzfreie Bälle zum Einsatz.

Direktlink zum IHF Regelbuch, Stand 01. Juli 2022

mehr

Boris Nemsic, ZTE HLA Präsident, Silvia Grill, WHA-Vizepräsidentin und  Markus Plazer, ÖHB Präsident - Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart

HANDBALL AUSTRIA vereinbart Monitoring-Kooperation mit Sportradar

Bereits im Jahr 2019 entschloss sich der ÖSTERREICHISCHE HANDBALLBUND gemeinsam mit den ZTE HANDBALL LIGEN AUSTRIA dem Play Fair Code beizutreten. Seitdem hat man sich zusammen mit der WOMEN HANDBALL AUSTRIA (WHA) dem Kampf gegen Wettmanipulation verschrieben. Mit Beginn der neuen Saison in den ZTE HANDBALL LIGEN AUSTRIA und WOMAN HANDBALL AUSTRIA startete nun auch eine neu begründete Kooperation zwischen ÖHB, Ligen und dem Sportdaten Dienstleister Sportradar, die diesen Kampf ab sofort noch weiter intensivieren wird. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird Sportradar ab sofort alle Bewerbsspiele der ersten beiden Leistungsstufen der Herren, der Meisterliga der Damen sowie der Cup-Wettbewerbe mit seinem Universial Fraud Detection System (UFDS) überwachen.

mehr

FOTO © Thomas Bobens

WHA MEISTERLIGA: Es geht wieder los!

Triple-Gewinner Hypo Niederösterreich geht als der große Favorit in die 51. Saison der WHA MEISTERLIGA. Doch hinter dem 44-fachen Champion lauern die Verfolger. Allen voran WAT Atzgersdorf und SC witasek Ferlach wollen dem Titelverteidiger ein Bein stellen. Die beiden Hypo-Jäger stehen einander zum Meisterschafts-Auftakt am kommenden Samstag gegenüber.

mehr

Der Fanreisen.com HLA SUPERCUP lieferte bereits einen Vorgeschmack auf die Saison - Copyright: Förthof UHK Krems/Thomas Bobens

Jubiläumssaison der ZTE HLA MEISTERLIGA

1998 gegründet und im gleichen Jahr in die erste ZTE HLA MEISTERLIGA-Saison der Geschichte gestartet, erfolgt kommenden Freitag der Anwurf in die 25. Saison. Und alle sind live dabei wenn um 18:30 Uhr auf LAOLA1 die Partie HC LINZ AG vs. Sparkasse Schwaz Handball Tirol angepfiffen wird. Insgesamt 165 Spiele #GeballteLeidenschaft stehen ab 2. September am Programm, in denen auch der neue Liga-Ball zum Einsatz kommen wird. Mit dem Förthof UHK Krems, ALPLA HC Hard, HC FIVERS WAT Margareten, Bregenz Handball und HC LINZ AG gehen gleich fünf Teams international an den Start. National sind die Kremser die großen Gejagten!

mehr

Copyright: WAT Fünfhaus/Rainer Burmann

Schmelz-Turnier feiert fulminantes Comeback

Österreichs größtes Jugendhandballevent ist Sonntagmittag zu Ende gegangen. Nach drei Tagen setzte sich bei den Finalspielen beim 29. Internationalen Schmelz-Turnier des WAT Fünfhaus in jeweils drei Mädchen- und Burschenalterskategorien vier Mal der Handball-Nachwuchs aus Niederösterreich durch, bei der weiblichen Jugend war Hypo NÖ mit drei Erfolgen ein Klasse für sich. Bei den den Jüngsten, der männlichen Jugend 2010 siegte Handball Mödling mit 8:6 gegen Fivers WAT Margareten. Insgesamt waren 61 Mädchen- und Burschenteams aus sechs Nationen – Italien, Slowenien, Polen, Ungarn, Bosnien-Herzegowina und Österreich - vertreten.

mehr

FOTO © ALPLA HC Hard/Alexandra Köß

Hard startet Samstag in European League-Qualifikation

Alpla HC Hard betritt Samstagabend als erstes österreichisches Team in dieser Saison internationales Parkett. Die Roten Teufel empfangen in der ersten Runde der Qualifikation zur EHF European League-Gruppenphase HC Eurofarm Pelister 2. Anwurf ist 19 Uhr. Das Team aus Nordmazedonien ist das jüngste im Bewerb mit einem Altersschnitt von nur 20,3 Jahren. Keiner der 18 Spieler ist älter als 29. Das Retourmatch steigt am Sonntag, 4. September, in Bitola.

mehr

blättern   zurück | 1 | 2 | 3 | ... | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |