Mens 20 EURO an Kroatien vergeben

Lukas Hutecek - Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart

In wenigen Tagen sollte die Men´s 20 EHF EURO 2020 in Innsbruck und Brixen (ITA) über die Bühne gehen. Die Corona-Pandemie machte da jedoch zunächst eine Verschiebung notwendig und aufgrund fehlender Haftungsübernahmen für eine weitere Verschiebung oder Absage, wurde die Großveranstaltung neu vergeben. Die U20 EURO soll nun von 7. bis 17. Jänner 2021 in Porec (CRO) ausgetragen werden.

Alles war angerichtet für ein großes Handballfest diesen Sommer. Es sollte die erste grenzüberschreitende Nachwuchs-EURO werden, die erste Gesamt-Tiroler Handball Großveranstaltung. Doch Corona wirbelte alles durcheinander. Die für 2. bis 12. Juli angesetzte Men´s 20 EHF EURO 2020 musste zunächst in den Jänner 2021 verschoben werden.

Innsbruck und Brixen wären auch auf für den neuen Termin gerüstet gewesen, erbaten aber Haftungsübernahmen für eine etwaige neuerliche Verschiebung, Absage oder Ausrichtung bspw. unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Da diese ausblieben, wurde die Nachwuchs EURO neu vergeben. 

Kroatien bewarb sich bereits bei der ersten Ausschreibung, verlor aber gegen die gesamttiroler Bewerbung von Innsbruck und Brixen (ITA). Nun erhält der amtierende Vize-Europameister bei den Männern den Zuschlag.

Die Men´s 20 EHF EURO soll damit von 7. bis 17. Jänner 2021 in Porec (CRO), dem Spielort der Österreicher bei der Vorrunde der EURO 2018, über die Bühne gehen. 

27/06/20 12:29 zurück