Mykola Bilyk belegt mit Kiel Platz 3 in der EHF Champions League

Mykola Bilyk - Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart

Nach einer unerwartet deutlichen Niederlage im Halbfinale gegen den späteren Champion Barcelona, setzte sich der THW Kiel im Spiel um Platz 3 gegen Magdeburg 32:28 durch und holte zum Saisonabschluss Bronze.

Gegen Barcelona zeigten sich deren Schlussmänner im Halbfinale nahezu unüberwindbar. Emil Nielsen kam auf knapp 47 Prozent gehaltene Bälle, Gonzalo Perez de Vargas bei seinem Kurzeinsatz auf  83 Prozent! Insegsamt entschärften die beiden 20 Würfe. Mit dieser Chancenauswertung haderte der deutsche Rekordmeister, der am Sonntag eine deutliche Steigerung verzeichnete.

Im Deutschland internen Duell um Platz 3, bei dem Nationalteam-Kapitän Mykola Bilyk sechs Tore erzielte, legte man direkt einen Traumstart hin, führte nach fünf Minuten 4:1. Bis zur Pause baute man den Vorsprung auf 23:14 aus und spielte den Sieg schließlich souverän nachhause.

Mykola Bilyk beendet damit die Saison in der EHF Champions League mit dem THW Kiel auf Platz 3 und in der deutschen Bundesliga auf Rang 4.

Machineseeker Men´s EHF Champions League - Final4

Halbfinale - Barca (ESP) vs. THW Kiel (GER) 30:18 (15:9)
Sa., 8. Juni 2024, 18:00 Uhr, Köln
Mykola Bilyk (2/5), Kiel

Spiel um Platz 3 - SC Magdeburg (GER) vs. THW Kiel (GER) 28:32 (14:23)
So., 9. Juni 2024, 15:00 Uhr, Köln
Mykola Bilyk (6/9), Kiel
Alle Ergebnisse und Tabellen

09/06/24 21:58 zurück