Mykola Bilyk und Katarina Pandza Handballer/Handballerin des Jahres

Katarina Pandza und Mykola Bilyk - Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart

Die Handball-Saison 2023/2024 ging vergangenes Wochenende mit der Titelvergabe in der EHF Champions League der Männer zu Ende. Heimische Expertinnen und Experten wählten parallel in den vergangenen Wochen ihre Favoriten in der diesjährigen Handball-Wahl und küren Katarina Pandza und Mykola Bilyk zu den Handballern des Jahres, sowie das Männer Nationalteam zur Mannschaft des Jahres und ÖHB Teamchef Aleš Pajovič zum Trainer des Jahres. In der WHA MEISTERLIGA und HLA MEISTERLIGA wurden bereits zuvor die Teams, MVP´s und Newcomer:in der Saison gewählt.

Die Handball-Wahl 2023/2024 wurde einem Relaunch unterzogen und speziell der Titel "Handballer:in des Jahres" aufgwertet, da erstmals auch die österreichischen Exporte in dieser Kategorie gewählt werden konnten. Der Titel "Österreicher:in im Ausland" ist dafür weggefallen, ebenso wie "Legionär:in des Jahres".

Bei den Frauen war man sich nahezu einig. Katarina Pandza vereinte mit großem Abstand die meisten Stimmen auf sich. Die 22-Jährige gewann in der abgelaufenen Saison mit Podravka Vegeta in Kroatien das Double aus Meisterschaft und Cup. Im Nationalteam zählt sie längst zu den großen Stützen.

Der Titel "Handballer des Jahres" wird Mykola Bilyk erstmals in seiner Karriere zuteil. Der Nationalteam-Kapitän, der sich knapp vor Lukas Hutecek und Constantin Möstl durchsetzte, wurde zu seiner Zeit beim HC FIVERS WAT Margareten 2013 zum "Newcomer des Jahres" gewählt. Nach seinem Wechsel zum THW Kiel 2016 wurde er mehrfach zum "Österreicher im Ausland" gekürt. In dieser Saison erreichte Bilyk mit dem THW Kiel das Champions League Final 4 und führte das Nationalteam bei der geschichtsträchtigen EHF EURO 2024 an. 

Gemeinsam mit seinen Teamkollegen darf er sich hier zusätzlich über den Titel "Mannschaft des Jahres" freuen. Vergangenen Jänner sorgte man bei der Europameisterschaft in Deutschland für Furore. Neben Siegen über Rumänien und Ungarn holte man gegen Kroatien, Spanien und Ausrichter Deutschland ein Unentschieden. Am Ende schrammte man nur knapp am Semifinale oder dem Spiel um Platz 5 vorbei. Mit Rang 8 stellte man die bisher beste EURO-Platzierung aus 2020 ein und sorgte für die erstmalige Teilnahme an einer Olympia-Quali bei den Herren.

Dieser Erfolg, sowie die souveräne EURO-Quali selbst und das erfolgreiche WM-Playoff zuletzt gegen Georgien, bringen Teamchef Aleš Pajovič auch den Titel "Trainer des Jahres" ein. 

Die WHA MEISTERLIGA und HLA MEISTERLIGA wählten bereits zum Finale hin das Team der Saison samt MVP der jeweiligen Liga und Newcomer:in. In der HLA MEISTERLIGA wurde zudem auch der Trainer der Saison gewählt.

Handball-Wahl 2023/2024

Handballerin des Jahres: Katarina Pandza
Handballer des Jahres: Mykola Bilyk
Mannschaft des Jahres: Männer Nationalteam
Trainer des Jahres: Aleš Pajovič

HLA MEISTERLIGA Team / Trainer / Spieler / Newcomer der Saison 2023/2024

Position Spieler Verein
Flügel Links Eric Damböck HC FIVERS WAT Margareten
Rückraum Links Mislav Grgic HC LINZ AG
Rückraum Mitte Tilen Kosi BT Füchse Auto Pichler
Rückraum Rechts Thomas Kandolf Sparkasse Schwaz Handball Tirol
Flügel Rechts Ante Tokic ALPLA HC Hard
Kreis Dejan Babic ALPLA HC Hard
Torhüter Constantin Möstl ALPLA HC Hard
Deckungsspieler Michael Miskovez Sparkasse Schwaz Handball Tirol
Trainer Christoph Jauernik Sparkasse Schwaz Handball Tirol
     
MVP Constantin Möstl ALPLA HC Hard
Newcomer der Saison Lennio Sgonc ALPLA HC Hard

WHA MEISTERLIGA Team / Spielerin / Newcomerin der Saison 2023/2024

Position Name Verein
Tor Ivkic Nicole 7DROPS WAT Atzgersdorf
Flügel Links Fehringer Lilly 7DROPS WAT Atzgersdorf
Rückraum Links Neidhart Nina Hypo Niederösterreich
Rückraum Mitte Kovacs Patricia Hypo Niederösterreich
Kreis Kovacs Lina Greenpower JAGS Roomz Hotels
Rückraum Rechts Nejedlikova Nicol UHC Gartenstadt Tulln
Flügel Rechts Gschwentner Lilli 7DROPS WAT Atzgersdorf
Deckungsspielerin Leitner Nora Hypo Niederösterreich
Newcomerin des Jahres Maticevic Martina Union St. Pölten Frauen
MVP Kovacs Patricia Hypo Niederösterreich
11/06/24 16:28 zurück