.
ORF Sport+ überträgt EM-Hauptrunde live

ORF Sport+ überträgt EM-Hauptrunde live

ORF Sport+ zeigt zwischen dem 18. und 24. Jänner neun Partien der EHF EURO 2018-Hauptrunde live. Bereits am Donnerstag setzte sich Vizeweltmeister Norwegen, in der Vorrunde Gegner der ÖHB-Auswahl, im Duell mit Serbien 32:27 (17:17) durch und übernahm zumindest vorübergehend die Führung in der Gruppe I (Spielort Zagreb). Im zweiten Spiel setzte sich Gastgeber Kroatien gegen Weißrussland, das den Aufstieg Österreichs verhinderte, mit 25:23 (15:12) durch und wahrte so seine Chance auf den Halbfinaleinzug.

mehr

HBA: Tag der Entscheidung - Dreikampf um letztes Meisterplayoff-Ticket

HBA: Tag der Entscheidung - Dreikampf um letztes Meisterplayoff-Ticket

Am Samstag wird das letzte Bundesliga-Meisterplayoff-Ticket vergeben. Vor Abschluss des Grunddurchgangs haben noch der Vizemeister der vergangenen Saison, Sportunion Die Falken St. Pölten, die HSG Remus Bärnbach/Köflach und Schlafraum.at Kärnten die Chance auf den so begehrten fünften Platz hinter der Union JURI Leoben, dem UHC Erste Bank Hollabrunn, Vöslauer HC und den HBA FIVERS WAT Margareten.

mehr

EURO 2018: "Bad Boys" verpassen Gruppensieg

EURO 2018: "Bad Boys" verpassen Gruppensieg

Titelverteidiger Deutschland musste sich bei der EHF EURO 2018 in Kroatien in seinem dritten und letzten Vorrundenspiel (Gruppe C) mit einem 25:25 gegen Mazedonien begnügen. Nikola Bilyks Teamkollegen beim THW Kiel, Steffen Weinhold und Patrick Wiencek, erzielten sieben bzw. vier  Tore. Schon im Duell mit Slowenien hatte es nur zu einem Remis gereicht. Der einzige Sieg gelang zum Auftakt gegen Montenegro. Die "Bad Boys" verpassten so Platz eins und nehmen zwei Punkte in die Hauptrunde mit.

mehr

Nikola Bilyk - Copyright: ÖHB/Pucher

EURO 2018: Sensation blieb aus, Österreich verliert gegen NOR 28:39

Dem Österreichischen Handball Männer Nationalteam stand im letzten Vorrundenspiel bei der EURO 2018 in Kroatien Dienstagabend ein neuerliches „Finale“ bevor. Mit einem Sieg über Vize-Weltmeister Norwegen würde man doch noch das Ticket für die Hauptrunde lösen, doch die Sensation blieb aus. Norwegen zeigte sich im Angriff treffsicherer, führte in der 23. Minute erstmals mit sieben Toren. Österreich kämpfte sich bis zur Pause nochmals auf 14:18 heran, gleich nach Seitenwechsel stellten die Skandinavier allerdings auf 22:14. Diesen Vorsprung ließ man sich nicht mehr aus der Hand nehmen und warf Österreich mit dem 28:39 aus dem Turnier. Zudem wird Österreich bei der Auslosung für das WM-Playoff aus Topf zwei gezogen, trifft damit auf eine der Nationen die bei der EURO 2018 in der Hauptrunde stehen, bzw. auf den 13. der EM.

mehr

blättern   zurück | 1 | 2 | 3 | ... | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |