.
EURO 2018: "Bad Boys" verpassen Gruppensieg

EURO 2018: "Bad Boys" verpassen Gruppensieg

Titelverteidiger Deutschland musste sich bei der EHF EURO 2018 in Kroatien in seinem dritten und letzten Vorrundenspiel (Gruppe C) mit einem 25:25 gegen Mazedonien begnügen. Nikola Bilyks Teamkollegen beim THW Kiel, Steffen Weinhold und Patrick Wiencek, erzielten sieben bzw. vier  Tore. Schon im Duell mit Slowenien hatte es nur zu einem Remis gereicht. Der einzige Sieg gelang zum Auftakt gegen Montenegro. Die "Bad Boys" verpassten so Platz eins und nehmen zwei Punkte in die Hauptrunde mit.

mehr

Nikola Bilyk - Copyright: ÖHB/Pucher

EURO 2018: Sensation blieb aus, Österreich verliert gegen NOR 28:39

Dem Österreichischen Handball Männer Nationalteam stand im letzten Vorrundenspiel bei der EURO 2018 in Kroatien Dienstagabend ein neuerliches „Finale“ bevor. Mit einem Sieg über Vize-Weltmeister Norwegen würde man doch noch das Ticket für die Hauptrunde lösen, doch die Sensation blieb aus. Norwegen zeigte sich im Angriff treffsicherer, führte in der 23. Minute erstmals mit sieben Toren. Österreich kämpfte sich bis zur Pause nochmals auf 14:18 heran, gleich nach Seitenwechsel stellten die Skandinavier allerdings auf 22:14. Diesen Vorsprung ließ man sich nicht mehr aus der Hand nehmen und warf Österreich mit dem 28:39 aus dem Turnier. Zudem wird Österreich bei der Auslosung für das WM-Playoff aus Topf zwei gezogen, trifft damit auf eine der Nationen die bei der EURO 2018 in der Hauptrunde stehen, bzw. auf den 13. der EM.

mehr

Alexander Hermann - Copyright: ÖHB/Pucher

EURO 2018: Hermann für Finale bereit

Alexander Hermann meldet sich für den Showdown gegen Norwegen im Kampf um das Ticket für die Hauptrunde bei der EURO 2018 in Kroatien zurück. Nach eingehenden Untersuchungen und in Rücksprache mit dem Ärzteteam seines Vereins HSG Wetzlar, sowie den Ärzten des ÖHB, wird der 26-Jährige heute Abend, 20:30 Uhr live auf ORF Sport+, gegen Norwegen auflaufen und spielen. Lukas Herburger fällt hingegen nach seiner im Spiel gegen Weltmeister Frankreich erlittenen Knöchelverletzung aus.

mehr

Nikola Bilyk - Copyright: ÖHB/Pucher

EURO 2018: Duell mit Norwegen neuerliches Finale

Direkt nach der Gruppenauslosung zur EURO 2018 im Juni 2017 wurde das Spiel gegen Weißrussland zum „Finale“ um den Einzug in die Hauptrunde hochstilisiert. Nach der knappen Niederlage am Freitag gegen die Weißrussen und dem 26:33 gegen Weltmeister Frankreich Sonntagabend, ist das Ziel Hauptrunde für das Österreichische Handball Männer Nationalteam noch längst nicht abgeschrieben. Im letzten Vorrundenspiel Dienstagabend, ab 20:15 Uhr live auf ORF Sport+, gegen Vize-Weltmeister Norwegen würde man mit einem Sieg das Ticket für Zagreb lösen und sogar zwei Punkte in die Hauptrunde mitnehmen. Erinnerungen an den Erfolg aus dem WM-Playoff im Juni 2014, nähren die Hoffnungen der Österreicher.

mehr

Standing Ovations für das Team - Copyright: ÖHB/Pucher

EURO 2018: Österreich muss sich Weltmeister 26:33 beugen

Im zweiten Vorrundenspiel bei der EURO 2018 lieferte Österreichs Handball Männer Nationalteam einen beherzten Kampf gegen Turnierfavorit und Weltmeister Frankreich ab. Die Torhüter Thomas Bauer und Kristian Pilipovic agierten erneut in Hochform, Thomas Kandolf zeigte mit vier Toren bei seinem EURO-Debut auf. Auch wenn der Weltmeister das Spiel zu kontrollieren wusste, war der Einsatz und Kampfgeist der Österreicher vorbildlich. Selbst als man neun Minuten vor Schluss mit zehn Toren in Rückstand lag, bewies man Moral und verließ mit dem 26:33 das Feld erhobenen Hauptes. Die über 600 mitgereisten Fans erzeugten erneut Heimspielatmosphäre und gaben dem Team Standing Ovations zur gezeigten Leistung gegen den Weltmeister. Dieses Ergebnis kann für die Topfeinteilung zum WM-Playoff noch viel wert sein. Am Dienstag wartet zum Abschluss der Vorrunde Vize-Weltmeister Norwegen und nach den Niederlagen gegen Weißrussland und Frankreich wird dieses Spiel erneut ein „Finale“. Bei einem Sieg würde man doch noch das Ticket für die Hauptrunde lösen.

mehr

blättern   zurück | 1 | 2 | 3 | ... | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |