.

News

Suche

Suche nach Text (-teilen)

Suche

Archiv
Alex Dujshebaev - Copyright: Jozo Cabraja/kolektiffimages

Spanien und Kroatien bestreiten EURO-Finale

Erstmals wird aktuell das Finalwochenende über drei Tage ausgetragen und erstmals in einem Fußballstadion vor über 20.000 Zusehern. Im ersten Halbfinale Freitagabend setzte sich Kroatien in einem dramatische Spiel in der zweiten Verlängerung gegen Vize-Weltmeister Norwegen mit 29:28 durch. Kurz darauf feierte Titelverteidiger Spanien einen 34:32-Sieg über Slowenien, wodurch die letzten Olympiahoffnungen für Österreich begraben wurden. ORF Sport+ zeigt am morgigen Samstag um 18:30 Uhr das Spiel um Platz 3 zwischen Slowenien und Norwegen, sowie das Finale zwischen den beiden Hauptrundengegner Österreichs, Spanien und Kroatien, am Sonntag um 16:30 Uhr live.

Alle Tabellen und Ergebnisse der EHF EURO 2020 finden Sie HIER!

mehr

Copyright: Uros Hocevar/kolektiffimages

EURO 2020: Wir sagen Danke

Donnerstagmittag ging es für die Spieler des Österreichischen Handball Nationalteams zurück nach Hause. Mit dem Unentschieden Mittwochabend im letzten Spiel der Hauptrunde der EHF EURO 2020 in der Wiener Stadthalle gegen Weißrussland belegt man in der Endabrechnung Platz acht - das beste Ergebnis, das jemals bei einer EURO-Endrunde erreicht wurde. Bei der abschließenden PK zeigte man sich stolz über das Erreichte, betonte, dass der Weg noch nicht zu Ende, das gesamte Team hungrig und bedankte sich bei den Fans, den Zusehern in der Halle und den Medien. Damit endet auch aus österreichischer Sicht die Heim-EURO, am Wochenende wird in Stockholm der neue Europameister gekürt. Ganz Österreich drückt dabei Slowenien die Daumen. Sollten unsere südlichen Nachbarn den Titel holen, würde Österreich noch in die Qualifikation zu den Olympischen Spielen rutschen.

Alle Tabellen und Ergebnisse der EHF EURO 2020 finden Sie HIER!

mehr

Meister Atzgersdorf im WHA-Schlager gegen MGA Fivers

Meister Atzgersdorf im WHA-Schlager gegen MGA Fivers

Am Wochenende endet für zehn von zwölf Teams die WHA-Winterpause. Es stehen fünf Spiele der 13. Runde auf dem Programm. Im Schlager Samstagabend gastiert Meister und Tabellenführer WAT Atzgersdorf bei den viertplatzierten MGA Fivers. Das erste Wiener Derby der Saison endete mit einer Überraschung. Die MGA-Damen setzten sich auswärts 22:21 durch und bescherten so den Titelverteidigerinnen einen Fehlstart.

mehr

Jubel beim Österreichischen Nationalteam - Copyright: Jure Erzen/kolektiffimages

Unentschieden gegen BLR - Historischer 8. Platz für Österreich

Für den Gastgeber aus Österreich ging es in ihrem letzten Spiel bei dieser EURO um das beste Ergebnis, dass je eine Männer-Handballmannschaft erreicht hat. Das 36:36 gegen Weißrussland am Mittwochabend langte zum besten Abschneiden der Geschichte. Damit toppten Robert Weber, Nikola Bilyk & Co. zehn Jahre nach Platz 9 bei der Heim-EURO 2010 das Ergebnis um einen Rang. Sogar der Traum von der Olympia-Quali lebt noch. Schweden wird mit einem Sieg noch auf Rang vier in der Hauptrundengruppe II vorrücken und wenn Slowenien Europameister wird, steht Österreich in der Qualifikation zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio.

Alle Tabellen und Ergebnisse der EHF EURO 2020 finden Sie HIER!

mehr

Robert Weber - Copyright: Uros Hocevar/kolektiffimages

Gegen Weißrussland um die beste EURO-Platzierung aller Zeiten

Bei der letzten Heim-EURO 2010 errang man den hervorragenden neunten Platz. Mit einem Sieg oder Unentschieden über Weißrussland am morgigen Mittwoch, 18:15 Uhr live auf ORF 1, wäre man zumindest Achter. 20 Begegnungen gab es bislang, acht Siege feierte Rot-Weiß-Rot bei einem Unentschieden und elf Niederlagen. Den wichtigsten Erfolg feierte man in der jüngeren Vergangenheit im Playoff zur WM 2019.

Alle Tabellen und Ergebnisse der EHF EURO 2020 finden Sie HIER!

mehr

Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart

AUT, SUI und HUN bewerben sich gemeinsam um W-EURO 2024

Mit einer Dreier-Bewerbung für eine Handball EURO hat der Österreichische Handballbund bereits beste Erfahrungen. Während die Men´s EHF EURO 2020 noch voll im Gange ist, kämpft man gemeinsam mit der Schweiz und Ungarn um die Ausrichtung der Women´s EHF EURO 2024. Innsbruck wäre dabei Austragungsort für zwei Vorrundengruppen, das Finale soll in einer 20.000 Zuseher fassenden Arena in Budapest ausgetragen werden, jenem Land, in dem Handball eine große Tradition hat.

mehr

Copyright: Uros Hocevar/kolektiffimages

22:34-Niederlage gegen Deutschland - Staub abputzen und auf Weißrussland konzentrieren

Zigtausende Fans in der Wiener Stadthalle sangen die österreichische Bundeshymne - ein Gänsehaut-Moment der seinesgleichen im österreichischen Sport sucht. Aber auch die deutschen Fans machten sich von Beginn weg bemerkbar. Alles war angerichtet für den großen Schlager und das Team von ÖHB-Coach Aleš Pajovič ließ die Fans auch von der ersten Minute an feiern. Bis zur 20. Minute legte man vor, stellte den zweifachen Europameister vor gehörig Probleme. Doch dann erzwang die Deckung Deutschlands Fehler der Österreicher Johannes Bitter zeigte seine Klasse und der "große Bruder" drehte den Zwischenstand und ging mit einer 16:13-Führung in die Pause. Nikola Bilyk & Co. gingen motiviert in die zweiten 30 Minuten doch das Momentum blieb auf Seiten der Deutschen die die Entscheidung früh erzwangen und sich am Ende 34:22 durchsetzten. Auch wenn damit Platz drei außer Reichweite gelangte, so steht man kurz davor das beste Ergebnis bei einer EURO von 2010 zu toppen.

Alle Ergebnisse und Tabellen der EHF EURO 2020 finden Sie HIER!

mehr

Nikola Bilyk - Copyright: ÖHB/Pucher

Restkarten für Schlager gegen Deutschland verfügbar

Es ist das Duell auf das man vor Beginn der EHF EURO 2020 gehofft hat, das Duell dem man seit Erreichen der Hauptrunde entgegenfiebert - Österreich vs. Deutschland! Wäre das nicht schon genug Anlass in die Wiener Stadthalle zu strömen, geht es für beide Teams auch noch um das Ticket nach Stockholm! Unzählige deutsche Fans werden zu dem Schlager erwartet, die rot-weiß-rote Anhängerschaft ist also wieder gefordert, dabei zu helfen dem großen Bruder ein Bein zu stellen! Restkarten sind über Wien-Ticket und an der Abendkassa noch erhältlich! 

mehr

Nikola Bilyk - Copyright: Uros Hocevar/kolektiffimages

Endspiel gegen Deutschland

Aus österreichischer Sicht hätte man das Drehbuch von der Dramaturgie her nicht spannender schreiben können. Sowohl für Österreich als auch Deutschland stellt das direkte Duell in der Hauptrunde der EHF EURO 2020 in der Wiener Stadthalle ein wahres Endspiel dar. Deutschland muss gewinnen um einerseits die äußerst geringe, aber rechnerische Chance auf das Halbfinale am Leben zu halten und um Platz drei abzusichern, Österreich kann hingegen bei einem Erfolg die Tür nach Stockholm weit aufstoßen. Das lassen sich selbst Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Vize-Kanzler Werner Kogler, Tirols Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe, Wiens Sportstadtrat Peter Hacker und der deutsche Botschafter Ralf Beste nicht entgehen. Restkarten für den Schlager sind noch verfügbar.

Alle Ergebnisse und Tabellen der EHF EURO 2020 finden Sie HIER!

mehr

Sebastian Frimmel gegen Rodrigo Corrales (ESP) - Copyright: Uros Hocevar/kolektiffimages

26:30 - Österreich fordert Titelverteidiger Spanien alles ab

Österreich zeigte gegen Spanien eine erneut starke Partie, musste sich dem aktuellen Champion jedoch am Ende knapp mit 26:30 geschlagen geben. Einige Kleinigkeiten sorgten am Ende für die Entscheidung, zudem blieb Rot-Weiß-Rot Mitte der zweiten Halbzeit fünf Minuten lang ohne eigenen Treffer. Dennoch begeisterten die Mannen von Teamchef Aleš Pajovič mit ihrem Auftritt nicht nur die knapp 10.000 Zuschauer in der Wiener Stadthalle, sondern auch die Zuseher vor den Fernsehgeräten. Mit einem couragierten und starken Auftritt bot das Team den Favoriten aus Spanien lange Paroli. „Wir haben bis zum Ende gekämpft. Ich bin stolz auf meine Jungs“, so Aleš Pajovič nach der Partie.

Alle Ergebnisse und Tabellen der EHF EURO 2020 finden Sie HIER!

mehr

Thüringer HC in EHF-Cup weiter in Erfolgsspur

Thüringer HC in EHF-Cup weiter in Erfolgsspur

Der Thüringer HC bleibt in der EHF-Cup-Gruppenphase in der Erfolgsspur, gewann zum Abschluss der Hinrunde das Spitzenspiel in Debrecen bei DVSC Schaeffler 26:19 (12:7) und führt die Tabelle mit dem Punktemaximum vor den Ungarinnen an. ÖHB-Teamspielerin Beate Scheffknecht erzielte acht Tore und damit nur eines weniger als am Mittwoch beim 34:23 (20:14)-Meisterschaftserfolg über FRISCH AUF Göppingen!

mehr

Sander Sagosen (NOR) - Copyright: Anze Malovrh/kolektiffimages

Norwegen und Slowenien in Gruppe II auf Halbfinalkurs

Vize-Weltmeister Norwegen und das Heimatland von Österreichs Teamchef Aleš Pajovič, Slowenien, machten Freitagabend am ersten Spieltag der Hauptrundengruppe II der EHF EURO 2020 in Malmö (SWE) einen ersten Schritt Richtung Halbfinale. Slowenien setzte sich gegen Island 30:27 durch, Norwegen ließ Ungarn beim 36:29 keine Chance. Nach dem Sieg in der Vorrunde über den mehrfachen Welt- und Europameister Frankreich feierte Portugal den nächsten großen Erfolg. Gegen Schweden setzte man sich 35:25 durch und fügte dem Co-Gastgeber damit die höchste EURO-Niederlage zu. Der Vize-Europameister darf nun keine Punkte mehr liegen lassen, um den Traum vom Titel im eigenen Land noch verwirklichen zu können. 

Alle Ergebnisse und Tabellen der EHF EURO 2020 finden Sie HIER!

mehr

Jozo Cabraja-kolektiffimages

Gegen Spanien den Geist von Dornbirn beschwören

Es war das erste Länderspiel unter Teamchef Aleš Pajovič und man setzte gleich ein Ausrufezeichen. Am 11. April 2019 bezwang Österreich Europameister Spanien im Rahmen des EHF EURO CUP in Dornbirn mit 29:28. Knapp ein Dreivierteljahr später gibt es bei der Heim-EURO in der Wiener Stadthalle ein Wiedersehen. Während Österreich am gestrigen Donnerstag gegen Kroatien die erste Turnierniederlage hinnehmen musste, präsentierten sich die Iberer bislang makellos. In der Bundeshauptstadt ist Rot-Weiß-Rot gegen Spanien zwar noch ungeschlagen, allerdings liegen die beiden bisherigen Partien, die in Wien ausgetragen wurden, 47 und 58 Jahre zurück. 

Alle Ergebnisse und Tabellen der EHF EURO 2020 finden Sie HIER!

mehr

Copyright: Agentur DIENER/Eva Manhart

geomix fördert Ballschule Österreich beim weiteren Rollout

Seit dem Start der polysportiven Ballschule-Österreich-App im Herbst 2018 hat sich das Projekt der drei Sport-Dachverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION sowie der sechs Fachverbände für American Football, Basketball, Faustball, Fußball, Handball und Volleyball prächtig weiterentwickelt. Über 5.000 Downloads (Stand 1.1.2020), durchschnittlich 1.000 Videoaufrufe pro Woche und zahlreiche Bestbewertungen auf iOS und Android bestätigen die äußerst positive Aufnahme der kostenlosen App bei den Usern. 2020 wird das Projekt, mit der Unterstützung von geomix, durch Multiplikatoren im organisierten Sport und Bildungseinrichtungen in ganz Österreich sowie durch gezielte Marketingaktivitäten weiter ausgebaut. 

mehr

blättern   zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | |