.

News

Suche

Suche nach Text (-teilen)

Suche

Archiv
Copyright: Herbert Jonas

FIVERS stellen mit 30:23-Erfolg auf 2:1

Der HC FIVERS WAT Margareten entschied das dritte Spiel der Best of five-Finalserie der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA Samstagabend beim ALPLA HC Hard mit 30:23 für sich. Damit erspielten sich die Wiener einen ersten Matchball für das Heimspiel kommenden Dienstag, 20:20 Uhr live auf ORF Sport+ und LAOLA1.tv, führen die Serie mit 2:1 an. Den Grundstein zum Auswärtserfolg legten die FIVERS in den ersten 30 Minuten, in denen man auf 16:9 davonziehen konnte. Nach Seitenwechsel gelang es den Gästen den Abstand sogar bis auf neun Tore zu erhöhen. Mitte der zweiten Halbzeit keimte in der Sporthalle am See nach einem 4:0-Lauf des Titelverteidigers noch einmal Hoffnung auf, doch die Wiener ließen sich nicht aus der Ruhe bringen, vergrößerten den Abstand neuerlich und gingen am Ende als Sieger vom Platz.

mehr

Trainerfortbildung mit Mattias Andersson

Trainerfortbildung mit Mattias Andersson

Nur wenige Tage nach dem WM-Playoff unseres Männer Nationalteams gegen Weißrussland, bietet der ÖHB am 16. und 17. Juni eine Trainerfortbildung an, die auch zur Verlängerung der österreichischen Trainer A- und B-Lizenz anerkannt wird. Neben Roland Marouschek, Teamchef NM 2000, Mario Schuster, BSO, und Lutz Landgraf, EHF-Lektor, konnte dafür auch Mattias Andersson, Torwarttrainer Männer-Nationalteam gewonnen werden. Der Anmeldeschluss ist der 8. Juni.

mehr

Boris Zivkovic - Copyright: ALPLA HC Hard/Alexandra Köß

spusu HLA Finale: Hard will ersten Matchball erspielen

In den bisherigen beiden Finalspielen in der Best of five-Serie der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA konnten sowohl der ALPLA HC Hard als auch der HC FIVERS WAT Margareten ihre Heimstärke unter Beweis stellen. Nach dem 30:26-Auftakterfolg der Vorarlberger, konnten die FIVERS am vergangenen Mittwoch mit dem 31:23-Heimsieg den Ausgleich erzielen. Auffallend dabei war, dass in beiden Spielen der Grundstein zum Sieg in den ersten Minuten nach Seitenwechsel gelegt wurde. Als Sieger der Bonus-Runde hat Titelverteidiger Hard im dritten Spiel kommenden Samstag, 18:40 Uhr live auf ORF Sport+ und LAOLA1.tv, neuerlich Heimvorteil, wie auch bei einem etwaigen fünften Entscheidungsspiel. Diesen hart erarbeiteten Vorteil wollen die Roten Teufel morgen nutzen um kommenden Dienstag in der Wiener Hollgasse einen ersten Matchball zu haben. Zudem hofft man bei Hard auf ein Blitz-Comeback von Kapitän Dominik Schmid.

mehr

Copyright: ÖHB/Pucher

Vereinsaktion für WM-Playoff endet am Sonntag!

5.000 Fans peitschten das Männer Nationalteam im Juni 2017 gegen Bosnien-Herzegowina in der damaligen Albert-Schultz-Eishalle zum Sieg und damit zur EURO 2018. Knapp ein Jahr später, am 13. Juni 2018, folgt der nächste Showdown in der nunmehrigen ERSTE BANK Arena. Österreich kämpft gegen Weißrussland um die Teilnahme an der WM 2019 in Deutschland und Dänemark. Neben dem Großereignis, steht vor allem auch Revanche für die Auftaktniederlage bei der EM in Kroatien an. Der ÖHB bietet allen organisierten Fangruppen ab 20 Personen für das Spiel des Jahres Tickets zu einem vergünstigten Preis! ACHTUNG: Die Aktion ist nur noch bis Sonntag gültig!

mehr

Weiterbildung neben der Sportkarriere

Weiterbildung neben der Sportkarriere

Weiterbildung neben der Sportkarriere – eine Investition in Ihre Zukunft. Gewinnen Sie einen Bildungsgutschein!

Die KMU Akademie & Management AG hat sich auf berufsbegleitende Studien spezialisiert und bietet in Kooperation mit der britischen Middlesex University unter anderem Masterprogramme für Sportlerinnen und Sportler an. Im Studiengang MBA-Sportmanagement erhalten die Studierenden eine fundierte theoretische und praktische Ausbildung in Betriebswirtschaft und Management mit den Spezialgebieten Gesundheitsmanagement, Sport- und Freizeitorganisationen und Sportpsychologie. Absolventen sind für Führungsaufgaben in Sport- und Freizeitorganisationen ausgebildet, ob es um Konzepte oder deren Umsetzung geht. Viele Sportler aus den verschiedensten Bereichen (Handball, Fußball, Schisport) haben sich bereits für den akademischen Weg an der KMU Akademie entschieden und zeit- und ortsunabhängig das Studium absolviert um auch für die Zeit „danach“ gerüstet zu sein.

mehr

Raul Santos - Copyright: ÖHB/Lassner

WM-Playoff mit Santos und Esegovic aber ohne Weber und Schmid

Am 10. Juni in Minsk und am 13. Juni in der ERSTE BANK Arena in Wien trifft Österreichs Handball Männer Nationalteam im WM-Playoff auf Weißrussland. Dabei will man sich nicht nur für die WM 2019 in Deutschland und Dänemark qualifizieren, sondern auch Revanche nehmen für die Auftaktniederlage bei der EURO 2018. Dafür kehren Raul Santos und Ante Esegovic nach langer Verletzungspause wieder zurück, Robert Weber, aufgrund einer Bänderverletzung in der linken Schulter, wie auch Dominik Schmid, Bänderriss im Sprunggelenk, fallen aus. Tickets für das Heimspiel am 13. Juni, das unter dem Motto #ZeitfürRevanche stehtm sind bereits über den ÖHB-Webshop erhältlich.

mehr

Copyright: FIVERS/Herbert Jonas

spusu HLA: FIVERS stellen in Finalserie auf 1:1

Der HC FIVERS WAT Margareten hat im zweiten Spiel der Best of five-Finalserie in der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA gegen Titelverteidiger ALPLA HC Hard mit dem 31:23-Heimsieg auf 1:1 gestellt. Kein einziges Mal sahen sich die Margaretner an diesem Mittwochabend in Rückstand, gingen dank einem Treffer von Torhüter Boris Tanic kurz vor Pausenpfiff mit 14:12 in die Halbzeit. Aus dieser zurück agierten die FIVERS in der Deckung kompromisslos, Boris Tanic brachte die Harder zusätzlich zur Verzweiflung und im Angriff saß beinahe jeder Wurf. Nach 43. Minuten führte man bereits mit 24:16, eine Vorentscheidung war gefallen. Mit dem 31:23-Sieg beginnt die Finalserie wieder bei 0. Kommenden Samstag, 18:30 Uhr live auf ORF Sport+ und LAOLA1.tv, hat der ALPLA HC Hard neuerlich Heimvorteil.

mehr

Sonja Frey - Copyright: ÖHB/Alexandra Köß

Sonja Frey: EM wäre große Chance

Die EURO 2018 wäre für Sonja Frey sowas wie eine „Heim-EM“. Die Frankreich-Legionärin, die mit Issy Paris in der Meisterschaft noch um Platz fünf kämpft, ist eine der wenigen Spielerinnen im Österreichischen Nationalteam die bereits bei einer Großveranstaltung dabei war. Am 31. Mai in Innsbruck gegen Rumänien und am 3. Juni in Astrakhan gegen Russland bestreitet sie mit dem Nationalteam die abschließenden beiden EM-Qualispiele. Qualifziert man sich für die Endrunde in Frankreich, wäre das auch für die Zukunft ein großer Schritt.

mehr

Vytas Ziura - Copyright: FIVERS/Herbert Jonas

FIVERS in Spiel 2 mit Heimvorteil

Titelverteidiger ALPLA HC Hard konnte in der Best of five-Finalserie der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA vergangenen Freitag mit dem 30:26-Heimerfolg vorlegen. Nun ist der Meister am Mittwoch auswärts in der Hollgasse gefordert, schiebt im zweiten Aufeinandertreffen dem HC FIVERS WAT Margareten die Favoritenrolle zu. Die Wiener stehen durchaus unter Zugzwang. Bei einer Niederlage könnte Hard bereits kommenden Samstag den neuerlichen Heimvorteil für sich nutzen und das Triple aus Supercup, Cup und Meisterschaft perfekt machen. Das Spiel wird ab 20:15 Uhr live auf ORF Sport+ und LAOLA1.tv übertragen.

mehr

Hypo NÖ feiert 42. Meistertitel in Folge!

Hypo NÖ feiert 42. Meistertitel in Folge!

Hypo Niederösterreich wurde seiner Favoritenrolle auch im zweiten WHA-Finalspiel gerecht und kürte sich zum bereits 42. Mal in Folge zum österreichischen Handball-Meister. Nach dem 33:22 (18:10)-Auswärtserfolg beim UHC Müllner Bau Stockerau am vergangenen Mittwoch gewannen die Südstädterinnen auch in ihrer Heimhalle, schlugen den durch Verletzungen geschwächten ÖHB-Cupsieger souverän 31:24 (16:10).

mehr

Mahr: "Bundesliga-Aufstieg ist ein Meilenstein"

Mahr: "Bundesliga-Aufstieg ist ein Meilenstein"

WAT Atzgersdorf hat den Aufstieg in die Bundesliga der Herren geschafft, am Samstag auch das Auswärtsspiel bei Union Handball Club Tulln für sich entschieden! Diesmal war es ein 26:24 (13:13)-Sieg. Das Heimspiel hatte Atzgersdorf mit 25:24 gewinnen können. Nico Kufner und Dino Bacic (je 5 Tore) waren die besten Werfer der Gäste. Auf Seiten der Tullner traf Markus Fischer (7 Tore) am öftesten. 100 mitgereiste Atzgersdorf-Fans feierten danach in der Josef Welser Sporthalle Tulln das gelöste Bundesliga-Ticket ihrer Mannschaft.

mehr

blättern   zurück | 1 | 2 | 3 | ... | 4 | 5 | |