.
Raphael Muck - Copyright: Walter Friedel

spusu CHALLENGE: Vöslau und Atzgersdorf komplettieren Halbfinale

Der Feiertag brachte die Entscheidung in den beiden ausständigen Duellen in der Best of three-Viertelfinaleserie in der spusu CHALLENGE. Sowohl roomz JAGS Vöslau als auch WAT Atzgersdorf nutzten ihren Heimvorteil und zogen ins Halbfinale ein, in dem BT Füchse Auto Pichler dank eines Freilos und der UHC Hollabrunn bereits standen. Im Halbfinale, das am 19. Mai startet, stehen sich somit gegenüber: BT Füchse Auto Pichler vs. WAT Atzgersdorf und UHC Hollabrunn vs. roomz JAGS Vöslau.

mehr

Kann Michael Miskovez mit Handball Tirol in Bregenz zurückschlagen? - Copyright: Handball Tirol

Statistik spricht für Krems, Bregenz, Hard und FIVERS

Das sagt die Statistik und geht dabei sogar noch darüber hinaus. Seit Einführung des Viertelfinales in der spusu LIGA in der Saison 2013/2014 endeten 19 von 24 Best of three-Serien 2:0. Lediglich fünfmal ging die Serie in ein Entscheidungsspiel. In dem machte sich dann einmal mehr zu 80 Prozent der Heimvorteil bezahlt. Nach der 1. Runde im Viertelfinale steht Freitag und Samstag bereits die zweite Runde an. Ebenfalls am Samstag steigt auch Runde 2 im Kampf um Platz 9 zwischen der HSG Holding Graz und dem HC LINZ AG, mit Heimvorteil für die Oberösterreicher.

mehr

Sebastian Feichtinger - Copyright: Roman Grötz

Krems souverän, FIVERS erneut im Wiener-Derby erfolgreich

Nachdem am Vortag die Vorarlberger Teams in Runde 1 der Best of three-Viertelfinalserie in der spusu LIGA jubeln durften, zogen am heutigen Mittwoch der ERBER UHK Krems und der HC FIVERS WAT Margareten nach. Bereits kommenden Freitag und Samstag steht Runde 2 am Programm. Sparkasse Schwaz Handball Tirol, die HSG Remus Bärnbach/Köflach, der SC kelag Ferlach und die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN sind nun zum Siegen verdammt, möchte man nicht frühzeitig ausscheiden. Runde 2 steht auch im Platzierungsspiel um Rang 9 zwischen der HSG Holding Graz und dem HC LINZ AG an. Die Oberösterreicher, die in der Best of three-Serie 0:1 zurück liegen, genießen Heimvorteil.

mehr

FOTO © Hypo NÖ

Atzgersdorf fügt Hypo NÖ erste Saison-Niederlage zu

Mittwochabend ging das vorletzte Spiel im WHA-Grunddurchgang über die Bühne. Wie erst im ÖHB-Cup-Finale am Sonntag standen einander im BSFZ Südstadt Hypo Niederösterreich und WAT Atzgersdorf gegenüber. Diesmal gab es allerdings einen anderen Gewinner. Die Wienerinnen fügten dem Rekordmeister die erste Saison-Niederlage zu, setzten sich 24:22 (13:9) durch. Auf die Tabelle hatte das Ergebnis allerdings keine Auswirkung. Denn Hypo NÖ stand bereits als GD-Sieger vor Atzgersdorf fest.

mehr

blättern   | 1 | 2 | 3 | 4 | ... | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | |