.
Teamchef Ale¨ Pajovič - Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart

Teamchef Pajovic erweitert Optionen fürs Nationalteam

Dienstagmittag ging in der Südstadt der Kurz-Trainingslehrgang des Männer Nationalteams mit den Spielern aus der heimischen spusu LIGA zu Ende. In den vergangenen drei Tagen konnten fünf Trainingseinheiten absolviert werden, einige neue Spieler gesichtet und an das System heran geführt werden. Teamchef Aleš Pajovič zeigt sich zufrieden, sieht den Kader insgesamt breiter aufgestellt als zuvor. Nun liegt der gesamte Fokus bereits auf Anfang November und den Spielen in der Qualifikation zur EURO 2022 gegen Estland und Bosnien-Herzegowina.

mehr

2.000 Euro Herbstaktion bei der KMU Akademie

2.000 Euro Herbstaktion bei der KMU Akademie

Bei Anmeldung zu einem Doktoratsstudium bis 25. Oktober 2020 gewährt die KMU Akademie eine Ermäßigung in Höhe von € 2.000.-! Seit einigen Jahren schon besteht eine erfolgreiche Partnerschaft zwischen dem ÖHB und der KMU Akademie, um Spielerinnen und Spielern dabei zu unterstützen, neben ihrer sportlichen Karriere, eine fundierte Ausbildung zu absolvieren. Wir haben mit Stefan Fischer, Leiter Studienbetreuung, und Christoph Joklik, Geschäftsführer ÖHB Marketing und Veranstaltungs GmbH, über die Kooperation und die Vorteile eines Studiums an der KMU Akademie gesprochen. 

mehr

2002er-Team zum Abschluss mit Steigerung

2002er-Team zum Abschluss mit Steigerung

Österreichs Handball Jugend-Nationalteam der Mädchen verlor Sonntagmittag sein abschließendes Spiel beim Turnier in Kobierzyce (POL) gegen die tschechische Auswahl nach 14:12-Pausenführung mit 23:25. Die von Simona Spiridon trainierte ÖHB-Sieben (Jahrgang 2002 u. j.) hatte sich zum Auftakt gegen Polen A 30:29 (11:14) durchgesetzt, im darauffolgenden Duell mit Polen B 24:26 (13:15) den Kürzeren gezogen.

mehr

FOTO © Wolfgang Pichler

Ferlach springt von Rang 9 auf Platz 4

Nach dem 5. Spieltag der spusu LIGA Hauptrunde halten der HC FIVERS WAT Margareten und die Sparkasse Schwaz Handball Tirol als ex aequo Führende bereits bei fünf Punkten Vorsprung. Dahinter geht es aber so knapp zu wie selten zuvor. Erster Verfolger ist die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN und das trotz der Niederlage Freitagabend gegen den ERBER UHK Krems. Der Meister von 2019 hält gemeinsam mit fünf weiteren Teams bei vier Punkten. Diese Konstellation ermöglichte es, dass der SC kelag Ferlach mit dem Sieg Samstagabend über den HC LINZ AG von Platz 9 auf Platz 4 vorstoßen konnte.

mehr

blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | |