.
FOTO © Werner Stoisser

WHA: Atzgersdorf feiert gegen Ferlach/Feldkirchen Kantersieg

WAT Atzgersdorf fuhr im Nachtragsspiels der fünften WHA-Runde gegen SC witasek Ferlach/Feldkirchen einen souveränen Heimsieg ein, gewann Sonntagnachmittag 42:28 (19:10) und verkürzte so den Rückstand auf Tabellenführer Hypo Niederösterreich auf wieder einen Punkt. Der Meister 2019 hat allerdings nur noch zwei Partien im Grunddurchgang zu bestreiten, der Rekord-Champion aus der Südstadt hingegen vier.

mehr

FOTO © Rainer Ibele

FIVERS und WESTWIEN erreichen Cup-Finale – Derby um Titel

HC FIVERS WAT Margareten und SG INSIGNIS Handball WESTWIEN bestreiten das Finale im ÖHB-Cup der Männer. Der Rekordsieger zwang Samstagabend Bregenz Handball auswärts 28:27 (15:15) in die Knie. Im BSFZ Südstadt rang das Team von Trainer Michael Draca ALPLA HC Hard 28:27 n.V. (24:24, 13:11) nieder. Die Titelentscheidung fällt am 9. Mai, 18:30 Uhr, in der Südstadt. Davor findet das Damen-Endspiel statt. Hier steht mit WAT Atzgersdorf allerdings erst ein Finalist fest. ORF Sport+ überträgt beide Spiele live!

mehr

Hypo NÖ meldet sich mit Kantersieg aus Corona-Pause zurück

Hypo NÖ meldet sich mit Kantersieg aus Corona-Pause zurück

Rekordmeister Hypo Niederösterreich feierte im einzigen WHA-Samstagsspiel einen 33:14 (18:10)-Kantersieg über SSV Dornbirn Schoren. Die Südstädterinnen hatten aufgrund von Corona-Fällen und Quarantäne ihr letztes Meisterschaftsspiel vor genau einem Monat bestritten. Hypo NÖ führt die Tabelle –zumindest bis Sonntag – drei Punkte vor WAT Atzgersdorf an. Die Wienerinnen empfangen im Nachtragsspiel der fünften Runde SC witasek Ferlach/Feldkirchen.

mehr

Einmal mehr wird die Treffsicherheit von Sebastian Frimmel gefragt sein - Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart

Mission EURO 2022 - So gelingt die Quali

Nach der 21:27-Niederlage im März gegen Bosnien-Herzegowina steht Österreichs Handball Männer Nationalteam unter Druck. Zwei Siege müssen gegen Estland und Bosnien-Herzegowina her, um die Serie an erfolgreichen Qualifikationen zu Welt- und Europameisterschaften nicht reißen zu lassen - Seit der erfolgreichen Qualifikation zur EHF EURO 2018 fuhr man jedes Jahr zur Europa- bzw. Weltmeisterschaft. Das Rückspiel gegen Estland bestreitet man am 29. April in Tallin, jenes gegen Bosnien-Herzegowina am 2. Mai im Raiffeisen Sportpark Graz. Beide Spiele werden live auf ORF Sport+ übertragen.

mehr

blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | |