.
Nikola Bilyk - Copyright: ÖHB/Pucher

28:28 in Minsk - Jetzt haben wir den Heimvorteil

Österreichs Handball Männer Nationalteam kam Sonntagnachmittag in Minsk im WM-Playoff gegen Weißrussland zu einem 28:28 (15:15)-Unentschieden. Sah sich Weißrussland in der ersten Halbzeit zweitweise mit drei Toren voran, konnten die Österreicher nach Seitenwechsel mit vier Treffern davonziehen. Stangenwürfe und Eigenfehler in den Schlussminuten, brachte den Gastgeber nochmals heran, der zwölf Sekunden vor Ende auf 28:28 stellte. Der letzte Angriff der Österreicher wurde von der weißrussischen Deckung geschickt gestoppt, die Uhr lief ab und der Freiwurf nach der Schlusssirene landete über dem Tor. Am kommenden Mittwoch, 13. Juni 20:15 Uhr live auf ORF Sport+, bestreitet man in der ERSTE BANK Arena in Wien das Rückspiel. Der Sieger dieses Spiels fährt zur WM 2019 nach Deutschland und Dänemark. Tickets für das Spiel gleich über den ÖHB-Webshop sichern!

mehr

Janko Bozovic - Copyright: ÖHB/Pucher

WM-Playoff: In Minsk die Basis schaffen

Janko Bozovic war in der Saison 2014/2015 bei Brest in Weißrussland engagiert, erzielte dort damals allein in der Champions League 29 Tore. Sonntag, 16:00 Uhr live auf ORF Sport+ und Mittwoch, 20:15 Uhr live auf ORF Sport+, gibt es für den 32-Jährigen ein Wiedersehen mit einigen ehemaligen Spielern. Wie der Rest des gesamten Handball Männer Nationalteams glaubt Bozovic fest daran, schon in Minsk eine gute Ausgangsposition schaffen zu können für das Rückspiel in der ERSTE BANK Arena. 

mehr

blättern   | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | |