.
Auf dem Foto v.l.n.r.: Didi Peissl, Frank Dicker, Kurt Hohensinner, Christoph Joklik, Christopher Drexler und Bernd Rabenseifner - Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Christopher Jörgler

3,83 Mio. Bruttowertschöpfung und EURO-Quali in Graz

3,83 Mio. Euro Bruttowertschöpfung, 1,87 Mio. Euro an Steuern und Abgaben, 7.900 Nächtigungen und 42 Vollzeitarbeitsplätze – das alles hinterließ die EHF EURO 2020 vergangenen Jänner in Graz. Neben den im Rahmen einer Pressekonferenz heute präsentierten wirtschaftlichen Zahlen, gab Frank Dicker, Präsident des Steirischen Handballverband, zudem bekannt, dass das Qualispiel zur EURO 2022 des Männernationalteams gegen Estland im Herbst in Graz ausgetragen werden soll. 

mehr

Da kommt Freude auf: im Herbst geht's wieder los - Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart

Freude und Erleichterung: Ab Juli wird wieder Handball gespielt

Am heutigen Mittwoch, 24. Juni, gab die österreichische Bundesregierung die nächsten Lockerungen für den Sport bekannt. Ab 1. Juli ist jeglicher Körperkontakt im Training wieder erlaubt, womit für die Vereine eine pünktliche Vorbereitung garantiert ist. Ab August sind auch wieder Zuseher erlaubt, einem Saisonstart Anfang September blickt man mit Zuversicht entgegen.

mehr

Gerald Zeiner - Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart

Gerald Zeiner: Lust auf Handball ist noch viel größer

Im Jänner noch mitten im Jubelbad der Gefühle nach dem historischen 8. Platz bei der Heim-EURO, mit dem ALPLA HC Hard auf Platz 2 in der Bonusrunde der spusu LIGA und dann der Ligaabbruch. Gerald Zeiner verlässt dieser Tage Vorarlberg, nimmt aus seiner Zeit beim ALPLA HC Hard insgesamt drei Meistertitel, zwei Cup-Erfolge und drei Supercup-Erfolge mit zu seinem neuen Verein, Sparkasse Schwaz Handball Tirol. Im Interview spricht der bald 32-Jährige über die Coronazeit als Profisportler, seinen Vereinswechsel und wie sehr die EURO bis heute beflügelt.

mehr

blättern   | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | |